US-Kirchen verurteilen Irak-Krieg
Aktualisiert

US-Kirchen verurteilen Irak-Krieg

Kritik aus ungewohnter Ecke für US-Präsident Bush, der sich so oft auf Gott beruft: Die Vertreter von 34 US-Glaubensgemeinschaften haben den Irak-Krieg mit ungewöhnlich scharfen Worten verurteilt.

Die US-Regierung überschütte andere Staaten mit Terror, heisst es in der am Samstag am Rande des Weltkirchenrats in Brasilien veröffentlichten Erklärung. «Wir trauern um alle, die in diesem Krieg umgekommen oder verletzt worden sind. Wir müssen mit Scham feststellen, dass in unserem Namen Missbrauch betrieben wurde.»

Kirchen wehren sich gegen Inanspruchnahme von Gott für Krieg

Unter den Glaubensgemeinschaften, die die Erklärung herausgaben, sind die amerikanische Episkopal-Kirche, die Presbyterische Kirche, die Methodisten, verschiedene orthodoxe Kirchen und Baptisten. In der Stellungnahme wird besonders beklagt, dass für den Irak-Krieg auch die Religion instrumentalisiert worden sei: «Gott ist für nationale Interessen in Anspruch genommen worden, die nichts anderes als abgöttisch sind.» (dapd)

Deine Meinung