15.10.2020 03:50

Seit Messbeginn 1880US-Klimabehörde verzeichnet weltweit wärmsten September

Der vergangene Monat war der wärmste September seit Beginn der Aufzeichnungen. Um knapp 1 Grad Celsius lag die Durchschnittstemperatur über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts.

1 / 3
Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen um 0,97 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts: Der vergangene Monat gilt als wärmster September seit Messbeginn. (Symbolbild)

Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen um 0,97 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts: Der vergangene Monat gilt als wärmster September seit Messbeginn. (Symbolbild)

REUTERS
Besonders warm war es nach Angaben der US-Klimabehörde unter anderem in Europa, Asien und Südamerika.

Besonders warm war es nach Angaben der US-Klimabehörde unter anderem in Europa, Asien und Südamerika.

REUTERS
Hitzewelle vor wenigen Wochen auch in Kalifornien: Der September 2020 übertrifft die gleichen Monate der Jahre 2015 und 2016, die bisherigen Rekordhalter, um 0,02 Grad Celsius.

Hitzewelle vor wenigen Wochen auch in Kalifornien: Der September 2020 übertrifft die gleichen Monate der Jahre 2015 und 2016, die bisherigen Rekordhalter, um 0,02 Grad Celsius.

REUTERS

Nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA war der vergangene Monat weltweit der wärmste September seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,97 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15 Grad gelegen, teilte die NOAA am Mittwoch (Ortszeit) mit. Damit übertraf der September 2020 die gleichen Monate der Jahre 2015 und 2016, die bisherigen Rekordhalter, um 0,02 Grad Celsius.

Besonders warm war es nach Angaben der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) unter anderem in Europa, Asien und Südamerika. Zuvor hatte bereits der europäische Copernicus-Klimawandeldienst mitgeteilt, dass der vergangene Monat auch seinen Berechnungen zufolge der weltweit wärmste September seit Beginn seiner Aufzeichnungen seit 1979 gewesen sei.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Lalala

16.10.2020, 13:11

1. der Sommer geht bis zum 21. September 2. die Erdumlaufbahn hat sich von einer elliptischen zu einer als wie kreisförmigen Bahn geändert 3. der Prezzesionsradius hat sich verändert und das Magnetfeld der Erde wurde schwächer 4. Wasserdampf ist laut den Klimaforschern 300 mal klimaaktiver als CO2. (33K:300=0,11K) 5. der ‚Treibhauseffekt‘ von Arrhenius wurde 1909 von Wood mit einer Experimentenreihe widerlegt

Susi

16.10.2020, 12:32

Das kann für Zürich nicht gelten. Vor Jahren konnte man im Oktober noch im See schwimmen, das ging dieses Jahr nicht, weil der See und auch die Luft (Bise) zu schnell abkühlte.

kira

15.10.2020, 05:07

Ja dafür müssen wir jetzt schon im Oktober mit Kälte und Schnee büssen .