Aktienmärkte: US-Konjunkturdaten drücken SMI
Aktualisiert

AktienmärkteUS-Konjunkturdaten drücken SMI

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch stark an Wert eingebüsst.

Der Leitindex SMI kam nach negativen US-Vorgaben bereits früh unter Druck. In der zweiten Tageshälfte führten enttäuschende Daten zum US-Häusermarkt den SMI unter die Marke von 6'400 Punkten.

Die grossen Verlierer waren Finanzwerte. Aber auch Industrietitel und die defensiven Novartis und Nestlé gaben stark nach. Die Umsätze bewegten sich allerdings auf tiefem Niveau, Unternehmensnachrichten waren kaum vorhanden.

Das Blue-Chips-Barometer SMI sank um 1,26 Prozent auf 6'381,85 Punkte. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) verlor 1,19 Prozent auf 982,66 Punkte und der breite Swiss Performance Index (SPI) 1,18 Prozent auf 5'623,56 Zähler.

Die grössten Verluste bei den Blue Chips mussten Finanztitel hinnehmen, die damit die Abgaben des Vortages ausbauten. Weit hinten in der Tabelle standen die Versicherer Swiss Life (-2,3%) und Bâloise (-2,2%) sowie die Banken UBS (-2,1%) und CS (-1,8%).

Nebst den Finanzwerten gehörten auch Zykliker zu den grossen Verlierern. Holcim verloren 2,2%. Morgan Stanley stufte die Titel des Zementkonzerns ab. Klar schwächer schlossen etwa auch Logitech (- 2,0%), Nobel Biocare (-2,2%) oder ABB (-1,8%).

(sda)

Deine Meinung