Aktualisiert 24.06.2004 10:32

US-Marines melden Verlust von Helikopter in Falludscha

Die für den Unruheherd Falludscha zuständige 1. US-Marineinfanteriedivision hat am Donnerstag die "Notlandung" eines Helikopters eingeräumt.

Die Maschine sei «notgelandet», ihre Besatzung geborgen worden, hiess es in einer Stellungnahme.

Ein Grund für die «Notlandung» wurde nicht genannt. Augenzeugen hatten zuvor berichtet, die Maschine sei von Aufständischen mit einer tragbaren Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden.

Zu den Kämpfen, die am Morgen in Falludscha aufgeflammt waren, äusserten sich die Marines nur zurückhaltend. Die Besatzungstruppe habe «auf Angriffe von Aufständischen reagiert», hiess es in der Stellungnahme. Die bisher ergriffenen Massnahmen seien «strikt defensiver Natur» gewesen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.