Rapper Mystikal erneut wegen Vergewaltigungsvorwürfen verhaftet / Rapper Mystikal erneut wegen Vergewaltigungsvorwurf in Haft

Publiziert

In LouisianaUS-Rapper Mystikal erneut wegen Vergewaltigungsvorwurf in Haft

Der 51-Jährige sass bereits im Jahr 2003 im Gefängnis. Nun wurde er erneut festgenommen. Dem Rapper werden unter anderem Vergewaltigung und Freiheitsberaubung vorgeworfen.

1 / 6
Der Rapper Mystikal wurde am Montag im US-Bundesstaat Louisiana verhaftet.

Der Rapper Mystikal wurde am Montag im US-Bundesstaat Louisiana verhaftet.

FilmMagic
Dem 51-Jährigen wird erneut Vergewaltigung vorgeworfen.

Dem 51-Jährigen wird erneut Vergewaltigung vorgeworfen.

Getty Images
Zudem wird dem Musiker Körperverletzung, Raub, Freiheitsberaubung, Sachbeschädigung und Drogenvergehen zur Last gelegt.

Zudem wird dem Musiker Körperverletzung, Raub, Freiheitsberaubung, Sachbeschädigung und Drogenvergehen zur Last gelegt.

Getty Images

Darum gehts

  • US-Rapper Mystikal wurde in Louisiana wegen Vergewaltigungsvorwürfen verhaftet.

  • Zudem wird dem 51-Jährigen Körperverletzung, Raub, Freiheitsberaubung, Sachbeschädigung und Drogenvergehen vorgeworfen.

  • Der Musiker hatte sich im Jahr 2003 der Vergewaltigung schuldig bekannt und dafür sechs Jahre im Gefängnis gesessen.

US-Rapper Mystikal ist in Louisiana wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung verhaftet worden. Zur Last gelegt würden dem 51-Jährigen zudem Körperverletzung, Raub, Freiheitsberaubung, Sachbeschädigung und Drogenvergehen, teilte Bobby Webre, Sheriff der Gemeinde Ascension Parish, auf Facebook mit.

Die Hilfssheriffs in der amerikanischen Gemeinde seien wegen einer sexuellen Misshandlung am späten Sonntagabend zu einer Klinik gerufen worden. Dort hätten sie das mutmassliche Opfer befragt, das leichte Verletzungen erlitten hat. Bei weiteren Ermittlungen sei Mystikal als ein Verdächtiger identifiziert worden. 

Der Musiker, der vor allem für seinen Hit «Shake Ya Ass» mit Pharrell Williams (49) aus dem Jahr 2000 bekannt ist, wurde am Montag festgenommen. Eine mögliche Freilassung gegen Kaution wurde nicht vereinbart. Anwalt Joel Pearce erklärte jedoch, dass bei einer für den Dienstag geplanten Anhörung eine hohe Kautionssumme festgelegt werden dürfte.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Alter ohne Gewalt, Tel. 0848 00 13 13

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Beratungsstellen für gewaltausübende Personen

Mystikal sass bereits wegen Vergewaltigung im Gefängnis

Schon im Jahr 2017 vertrat Pearce den 51-Jährigen, als gegen Michael Ernest Tyler, wie Mystikal bürgerlich heisst, ein Strafverfahren wegen eines mutmasslichen sexuellen Übergriffs in einem Kasino in Shreveport im Staat Louisiana eingeleitet wurde. Ende 2020 liess die Staatsanwaltschaft den Vorwurf jedoch fallen, nachdem neue Beweise vorgelegt wurden. Rund 18 Monate hatte der Musiker damals in Untersuchungshaft verbracht.

2003 hatte er sich zudem der Vergewaltigung schuldig bekannt und dafür sechs Jahre im Gefängnis gesessen. Im April 2021 räumte er im Interview der Nachrichtenagentur AP ein, dass seine Vergangenheit ihn in «furchtbare Gesellschaft» gebracht habe. Er wolle das aber hinter sich lassen, sagte er damals.

Kennst du den Song «Shake Ya Ass»?

Wirst du oder wird jemand, den du kennst, sexuell belästigt?

Hier findest du Hilfe:

Belästigt.ch, Onlineberatung bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Verzeichnis von Anlaufstellen

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(DPA/ves)

Deine Meinung

0 Kommentare