Jessie James Decker verteidigt ihre muskulösen Kinder

US-Sängerin Jessie James Decker verteidigt auf Instagram dieses Bild ihrer Kinder. 

US-Sängerin Jessie James Decker verteidigt auf Instagram dieses Bild ihrer Kinder. 

Instagram / Jessie James Decker
Aktualisiert

«Das ist Photoshop»US-Sängerin verteidigt ihre muskulösen Kinder vor Kritikern

Die Kinder von Jessie James Decker (34) haben ein Sixpack – das gefällt nicht allen. Nun nimmt der Country-Star Stellung.

von
Geraldine Bidermann

Über vier Millionen Followerinnen und Follower hat Country-Star Jessie James Decker auf Instagram. Mit dieser Community teilte die Sängerin kürzlich ein Foto ihrer drei Kinder Vivianne (8), Eric Junior (7), und Forrest (4) aus den Mexiko-Ferien.

Kurz darauf überschlugen sich die Kommentare. Der Grund: die prägnanten Bauchmuskeln ihres Nachwuchses. «Hoffen wir, dass andere Kinder nicht das Gefühl haben, dass sie so aussehen müssen», schreibt ein Kommentator. «Sorry, aber das ist Photoshop. Die Haut der Kinder ist viel zu schlaff für solche Muskeln», so eine andere Userin.

Gehören Kinderfotos deiner Meinung nach auf Social Media?

Jessie James Decker wehrt sich

Ein paar Tage nach dem Foto sieht sich die Sängerin gezwungen, auf die Flut der Kommentare zu reagieren. Dafür postet sie erneut ein Ferienvideo ihrer Kids. «Ich konnte nicht ahnen, was für Reaktionen auf die Ferienfotos meiner Kinder folgen würden», schreibt sie dazu.

«Wenn man mir vorwirft, ich hätte meinen Kindern mit Photoshop Bauchmuskeln verpasst oder dass ich sie übertrainiere, wird mir klar, wie bizarr unsere Welt geworden ist.»

Kinder seien einfach sportlich

Weiter schreibt sie: «Wir predigen Body Positivity und Akzeptanz, aber dass meine Kinder genetisch bedingte und durch Leichtathletik aufgebaute Muskeln haben, finden die Menschen unerhört?» Ihre Kinder seien einfach sehr sportlich.

Das sind sie wirklich: Tochter Vivianne betreibt Kunstturnen, Sohn Eric Junior will wie sein Vater Eric Decker ein American-Football-Star werden und der kleine Forrest liebe es, stundenlang zu tanzen.

Die Sängerin sagt weiter, sie sei stolz auf ihre Kinder und wolle ihnen ermöglichen, ihre Träume zu leben. «Wir sehen uns also bei den Olympischen Spielen 2032, wenn ihr Eric Juniors Trikot auf der Tribüne tragt und bei Forrests Rockkonzert tanzt.»

Sport bei Kindern: Wie viel ist zu viel?

Jessie James kämpft selber mit ihrem Körperbild

Die 34-jährige US-Amerikanerin teilt auf Instagram nicht nur Familienbilder, auch persönliche, ernste Themen schneidet sie an. So schrieb sie Anfang Jahr über ihre mentalen Probleme und verriet, mit ihrem eigenen Körperbild zu hadern. «Ich schwanke zwischen dem einen Extrem, dass ich besessen davon bin, zu trainieren und muskulös zu sein, und dem anderen, dass ich dünn sein will und dann einfach aufgebe und zunehme, weil ich mich durch das Essen kurzfristig besser fühle.»

Sie teile diese Gefühle öffentlich, weil sie sich dabei erwischt habe, ihre Schwachstellen kaschieren zu wollen. «Wenn ich alles immer so toll aussehen lassen würde, würde das meine inneren Kämpfe verbergen», so Decker. «Das will ich nicht.» 

Deine Meinung