US-Senat: Jetzt kommen die Autos dran
Aktualisiert

US-Senat: Jetzt kommen die Autos dran

Angriff auf des Amerikaners liebstes Ding: Der US-Senat hat erstmals seit 18 Jahren die Umweltauflagen für Autos verschärft.

Mit 65 gegen 27 Stimmen verabschiedete er am Donnerstag in Washington ein Gesetz, mit dem der Durchschnittsverbrauch von Pkw, SUV-Geländewagen und Kleintransportern gesenkt, Preisabsprachen im Energiesektor bekämpft und die Produktion von Ethanol-Kraftstoffen erheblich erhöht werden soll.

Autos sollen bis 2020 statt bisher durchschnittlich 22,7 Meilen pro Gallone (mpg, 9,7 Kilometer pro Liter) 35 mpg (15 Kilometer pro Liter) verbrauchen. Das soll ermöglichen, dass in den USA bis 2025 täglich 2,5 Millionen Barrel Öl weniger verbraucht werden. Das Gesetz soll in der kommenden Woche im Repräsentantenhaus debattiert werden. (dapd)

Deine Meinung