Aktualisiert 25.09.2005 23:31

US-Soldaten als Folterknechte

Etwas mehr als ein Jahr nach dem Folterskandal von Abu Ghraib sind erneut Missbrauchsvorwürfe gegen amerikanische Soldaten im Irak erhoben worden.

Die US-Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch berichtete, Soldaten der 82. Luftlandedivision hätten Gefangene verprügelt und ihnen Lebensmittel, Wasser und Schlaf verweigert.

Die Soldaten der Elite-Einheit hätten Häftlinge gezwungen, 20-Liter-Wasserkanister mit ausgestreckten Armen zu halten, die Gefangenen zu menschlichen Pyramiden aufgetürmt und ihnen Chemikalien auf die Haut und in die Augen gespritzt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.