Pandemie in den USA - US-Staat Florida erreicht Rekordwerte an Corona-Neuinfektionen
Publiziert

Pandemie in den USAUS-Staat Florida erreicht Rekordwerte an Corona-Neuinfektionen

Ein Fünftel aller Fallzahlen in den USA entfallen derzeit auf den Staat Florida. Der republikanische Gouverneur Ron DeSantis hält jedoch weiterhin nichts von einer Maskenpflicht.

1 / 6
Am Sonntag meldeten die Gesundheitsbehörden die Rekordzahl von 10’207 Corona-Patienten und -Patientinnen in Krankenhäusern des Staates.

Am Sonntag meldeten die Gesundheitsbehörden die Rekordzahl von 10’207 Corona-Patienten und -Patientinnen in Krankenhäusern des Staates.

imago images/ZUMA Wire
Der Gouverneur von Florida Ron DeSantis ist gegen eine Maskenpflicht oder Vorschriften für Impfungen.

Der Gouverneur von Florida Ron DeSantis ist gegen eine Maskenpflicht oder Vorschriften für Impfungen.

REUTERS
Der in Florida wohnhafte und per Haftbefehl gesuchte deutsche Musiker Michael Wendler schwärmt auf Telegram von den lockeren Bedingungen in Florida.

Der in Florida wohnhafte und per Haftbefehl gesuchte deutsche Musiker Michael Wendler schwärmt auf Telegram von den lockeren Bedingungen in Florida.

Rolf Vennenbernd/dpa

Darum gehts

  • Die Zahlen der Neuansteckungen mit Covid-19 schnellen in die Höhe.

  • Rund ein Fünftel aller Corona-Patienten und -Patientinnen stecken sich in Florida an.

  • Gouverneur Ron DeSantis hält daran fest, keine Maskenpflicht zu verhängen.

Florida entwickelt sich zum Epizentrum der Corona-Pandemie in den USA. Der Staat im Südosten des Landes meldete am Samstag die höchste Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden seit Beginn der Pandemie. Die Gesundheitsbehörden bestätigten 21’683 neue Fälle von Covid-19. Am Sonntag meldeten sie prompt die Rekordzahl von 10’207 Corona-Patienten und -Patientinnen in Krankenhäusern des Staates.

Auf Florida entfallen inzwischen etwa ein Fünftel aller Neuinfektionen in den USA. In der vergangenen Woche gab es pro Tag durchschnittlich 1525 Krankenhauseinweisungen wegen Corona und 35 Überweisungen auf Kinderstationen.

Themenparks führen wieder Maskenpflicht ein

Der republikanische Gouverneur Ron DeSantis ist gegen eine Maskenpflicht oder Vorschriften für Impfungen. Gemeinsam mit dem Parlament des Staats hat er die Möglichkeiten für Bezirks- und Gemeindeverantwortliche beschränkt, Massnahmen zur Eindämmung des Virus zu verhängen. Am Freitag verbot DeSantis Schulbezirken, Schülern und Schülerinnen nach den Ferien das Tragen von Masken im Unterricht vorzuschreiben. Themenparks wie Universal, SeaWorld oder Walt Disney World haben die Maskenpflicht in Innenräumen dagegen inzwischen wieder eingeführt.

Die Daten der Gesundheitsschutzbehörde CDC zeigen, wie schnell die Fallzahlen im sogenannten Sunshine State steigen: Noch am Freitag wurden 17’093 neue Fälle gemeldet. Der bisherige Höchststand lag bis zum Samstag bei 19’334 Fällen, er wurde am 7. Januar erreicht. Mehr als 39’000 Menschen sind seit März 2020 in Florida in Verbindung mit dem Virus gestorben.

Klimaanlagen für Infektionsanstieg verantwortlich

DeSantis hat für den jüngsten Anstieg der Zahlen die sommerliche Hitze verantwortlich gemacht – viele Menschen halten sich deshalb im Inneren von Gebäuden mit Klimaanlagen auf, die das Virus in der Luft verbreiten. Etwa 60 Prozent der Menschen in Florida im Alter ab zwölf Jahren sind geimpft.

Ein berühmtes Gesicht, das sich immer wieder zu der nicht vorhandenen Maskenpflicht und lockeren Regelungen in Florida äussert, ist Michael Wendler. Der ehemalige Schlagerstar lebt mit seiner Ehefrau Laura Müller in dem sogenannten «Sunshine State» und verbreitet auf seinem Telegram-Account seine Ansichten zur Corona-Pandemie.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(DPA/roa)

Deine Meinung

47 Kommentare