USA: 27 Tonnen Koks abgefangen
Aktualisiert

USA: 27 Tonnen Koks abgefangen

Amerikanische Fahnder haben bei einem der grössten Schläge gegen die Rauschgiftmafia auf See mehr als 27 Tonnen Kokain beschlagnahmt.

18 Personen seien auf zwei Fischerbooten im Ostpazifik festgenommen worden.

Dies teilte das US-Heimatschutzministerium am Montag in Washington mit. Angaben zur Identität der Festgenommenen oder Herkunft des Rauschgifts machte die Behörde nicht. Etwa 13 Tonnen Kokain stellten die Behörden am Sonntag vor der Küste von Mexiko auf der «San Jose» sicher.

Weitere 14,5 Tonnen waren neun Tage zuvor auf der «Lina Maria» bei den Galápagos-Inseln beschlagnahmt worden. In diesem Jahr hat die US-Küstenwache bereits 109 Tonnen Kokain im Wert von etwa 7,3 Mrd. Dollar sichergestellt, so viel wie nie zuvor.

(sda)

Deine Meinung