Aufstand in Mali: USA bildeten Putsch-Anführer aus
Aktualisiert

Aufstand in MaliUSA bildeten Putsch-Anführer aus

Amadou Sanogo, der Kopf des Staatsstreiches in Mali, wurde von der US-Armee ausgebildet. Er nahm an mehreren Trainingscamps der Marineinfanterie teil.

Amadou Sanogo (links) nahm an fünf Trainingseinheiten der US-Armee teil.

Amadou Sanogo (links) nahm an fünf Trainingseinheiten der US-Armee teil.

Der Anführer des Staatsstreiches im westafrikanischen Mali, Amadou Sanogo, hat in den vergangenen Jahren mindestens fünf Trainingskurse bei der US-Armee absolviert. Das bestätigte eine Pentagon-Sprecherin am Dienstag.

Sanogo hatte selbst keinen Hehl aus seiner Ausbildung beim US-Militär gemacht und war zuletzt mit einer Anstecknadel der US-Marineinfanterie gesehen worden.

Die Pentagon-Sprecherin betonte, dass das Vorgehen der meuternden Soldaten in Mali «allem zuwiderläuft, was beim US-Militär gelehrt wird».

Trotz des Putsches in Mali hätten die Schulungen für ausländische Soldaten bislang einen positiven Effekt auf afrikanische Truppen gehabt, beispielsweise hinsichtlich ziviler Kontrolle der Armee und des Respekts gegenüber den Menschenrechten.

Meuternde Soldaten hatten in der vergangene Woche den Präsidentenpalast in Bamako attackiert und «alle Institutionen» für aufgelöst erklärt. Zudem verhängten sie eine Ausgangssperre und schlossen die Grenzen.

Zuvor hatten die Soldaten eine bessere Ausrüstung für den Kampf gegen Tuareg-Rebellen im Norden Malis verlangt. Der Aufstand wurde international verurteilt. Die Sprecherin des US-Aussenministeriums, Victoria Nuland, erklärte am Dienstag, noch sei es «nicht zu spät» für Putsch-Anführer Sanogo, zur demokratischen Ordnung zurückzukehren.

(sda)

Deine Meinung