USA: «GTA: San Andreas» zurückgezogen
Aktualisiert

USA: «GTA: San Andreas» zurückgezogen

Der Publisher des Computerspiels «GTA: San Andreas», Rockstar, hat das Brutalo-Rennspiel zurückgezogen. Auslöser waren eingebaute Sex-Spiele, bei denen es ziemlich explizit zur Sache ging.

Rockstar, die Herstellerin des Spieles, behauptet weiterhin, die Mini-Sex-Spiele im Spiel seien durch Hacker eingebaut worden.

Das Problem für Rockstar: Wenn die Mini-Spiele bereits in einem funktionstüchtigen Zustand in dem Spiel vorhanden, aber lediglich deaktivert waren, droht dem Hersteller eine saftige Busse. Er hätte dann das Spiel mit einer anderen Altersangabe für Jugendliche versehen müssen.

Rockstar reagiert nun, und ruft das Spiel aus den Läden zurück. Letzte Woche hatten sich unter anderen Hillary Clinton und Elternverbände über die Sex-Games ereifert.

(20 Minuten)

Deine Meinung