«Ernste Eskalation» – USA künden nach Raketentests weitere Sanktionen gegen Nordkorea an

Publiziert

«Ernste Eskalation»USA künden nach Raketentests weitere Sanktionen gegen Nordkorea an

Nach den jüngsten nordkoreanischen Raketentests will die US-Regierung den Druck auf die Regierung in Pyongyang erhöhen. Am Freitag sollen neue Strafmassnahmen verkündet werden. 

1 / 4
Die nordkoreanische Regierung unter Kim Jong-un hat dieses Jahr bereits neun Raketentests durchgeführt. 

Die nordkoreanische Regierung unter Kim Jong-un hat dieses Jahr bereits neun Raketentests durchgeführt. 

imago images/UPI Photo
Der letzte Raketentest fand am 5. März statt.

Der letzte Raketentest fand am 5. März statt.

imago images / UPI Photo
Laut Aussage der USA wurde jüngst ein neues Interkontinentalraketen-System getestet.

Laut Aussage der USA wurde jüngst ein neues Interkontinentalraketen-System getestet.

imago images/UPI Photo

Darum gehts

Nordkorea hat nach US-Angaben bei Raketenstarts in den vergangenen Wochen ein neues Interkontinentalraketen-System getestet. Bei den Tests am 26. Februar und 4. März sei es um ein «relativ neues Interkontinentalraketen-System» gegangen, sagte ein US-Regierungsvertreter am Donnerstag. 

In einer Telefonkonferenz mit Journalisten meinte der Regierungsvertreter, die zwei Tests ballistischer Raketen seien eine «ernste Eskalation» durch Nordkorea. Er bezeichnete die Tests als «einen dreisten Verstoss gegen mehrere Resolutionen des UN-Sicherheitsrates».  Bei dem letzten Raketenstart am 5. März handelte es sich bereits um den neunten Test Nordkoreas in diesem Jahr, wie CNN berichtete. Als Reaktion darauf werde das US-Finanzministerium an diesem Freitag neue Strafmassnahmen gegen Nordkorea verkünden.

Erhöhte Alarmbereitschaft

Ausserdem habe das US-Kommando für den indopazifischen Raum verstärkte geheimdienstliche Aufklärungsaktivitäten im Gelben Meer angeordnet – sowie eine erhöhte Bereitschaft der ballistischen Raketenabwehrkräfte in der Region. Der Mitarbeiter der US-Regierung kündigte an: «In den kommenden Tagen wird es eine Reihe weiterer Massnahmen geben». 

Nordkorea hatte zuletzt durch Raketentests in der Region für Unruhe gesorgt. Die Regierung selbst sprach dabei von einem Test in der Entwicklung eines Erdbeobachtungssatelliten. Die USA sind sich jedoch sicher, dass stattdessen ein «relativ neues Interkontinentalraketen-System» erprobt wurde. Der letzte nordkoreanische Test einer Interkontinentalrakete fand 2017 statt. Laut Experten kann diese das gesamte US-Festland erreichen.

Wegen Nordkoreas Atomwaffen- und Raketenprogramm hat die internationale Gemeinschaft bereits harte Sanktionen gegen Pyongyang verhängt. Die US-Ankündigung erfolgt zudem kurz nach dem Sieg des konservativen Oppositionskandidaten Yoon Suk Yeol bei der Präsidentschaftswahl in Südkorea. Dieser hatte im Wahlkampf mit einem Präventivschlag gegen Nordkorea gedroht.

(DPA/fis)

Deine Meinung

15 Kommentare