Aktualisiert 03.11.2009 13:36

LondonUSA verkaufen Botschaft an Araber

Die US-Regierung verkauft ihr bisheriges Botschaftsgebäude in London an eine staatliche Investmentfirma aus Katar. Damit wird ein neues Hochsicherheitsgebäude finanziert.

Das US-Aussenministerium habe ein entsprechendes Abkommen mit dem Unternehmen Qatari Diar Real Estate Investment unterzeichnet, erklärte die Botschaft. Sie hat im vergangenen Jahr angekündigt, vom Londoner Stadtteil Mayfair in ein neues Hochsicherheitsgebäude südlich der Themse umzuziehen, das bis 2017 fertiggestellt sein soll.

Die derzeitige Botschaft wurde von dem Architekten Eero Saarinen entworfen und steht unter Denkmalschutz. Dass deswegen ihre Fassade nicht geändert werden darf, hat den Kaufpreis vermutlich gedrückt. Einzelheiten des Vertrages wurden nicht bekannt. Die Botschaft erklärte aber, der Preis für die Gebäude in Mayfair könne die Baukosten für die neue Botschaft decken. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.