Letzi-Schock: Usain Bolt sagt Teilnahme in Zürich ab
Aktualisiert

Letzi-SchockUsain Bolt sagt Teilnahme in Zürich ab

Eine ganz bittere Nachricht für Weltklasse Zürich: Superstar Usain Bolt beendet seine Saison per sofort und tritt nicht beim Diamond-League-Final in Zürich an.

von
ofi

Nach seinem Auftritt in Warschau von gestern Abend (9,98 über 100 m) hat sich Usain Bolt entschieden, seine Wettkampf-Saison zu beenden und nicht am Final der IAAF Diamond League in Zürich zu starten.

Bekanntlich verhinderten Verletzungen in diesem Jahr einen plangemässen Saisonaufbau bei Usain Bolt. Bolts Coach Glen Mills ist zufrieden mit den Leistungen, die Bolt in den drei Wettkämpfen in dieser Saison gezeigt hat. Er möchte nun aber ohne weitere Verletzungsrisiken einzugehen den Fokus auf die Vorbereitungen für die Saison 2015 legen. Der sechsfache Olympiasieger wird eine Pause einlegen, einigen Sponsorenverpflichtungen nachgehen und im Oktober das Training wieder aufnehmen.

Patrick K. Magyar, der Meetingdirektor von Weltklasse Zürich bedauert, aber versteht die Entscheidung Bolts und seines Coaches: «Usains Körper hat in den letzten Jahren unglaubliche Leistungen vollbracht. Doch auch ein Usain Bolt ist keine Maschine. Wenn ein Athlet und ein Coach von diesem Niveau spüren, dass sie mehr Erholung benötigen, dann hinterfragen wir das sicher nicht und stehen voll hinter dieser Entscheidung.»

Deine Meinung