Heikles Fundstück: USB-Stick mit Kinderpornos verloren
Aktualisiert

Heikles FundstückUSB-Stick mit Kinderpornos verloren

Mithilfe eines auf der Strasse verlorenen USB-Sticks hat die Polizei in Hannover einen 33-jährigen Besitzer von Kinderpornos ausfindig gemacht.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, fand ein 29-Jähriger den USB-Stick am Sonntagabend auf dem Gehweg vor einem Mehrfamilienhaus in Hannover. Zuhause entdeckte er auf dem Speichermedium kinderpornografische Bilder und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu dem 33-Jährigen, der vorläufig festgenommen wurde.

Bei einer von der Staatsanwaltschaft angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung beschlagnahmten die Ermittler zahlreiche CDs, DVDs und Videokassetten sowie zwei Computer. Der Mann, der bisher polizeilich nicht aufgefallen sei, sei nach Beendigung der polizeilichen Massnahmen entlassen worden, hiess es in der Mitteilung der Polizei. Die Ermittlungen wegen des Besitzes und der Verschaffung von Kinderpornographie dauerten an. (dapd)

Deine Meinung