Aktualisiert 19.08.2009 15:00

SammelklageUser klagen gegen Facebook

Weil sie sich in ihrer Privatsphäre verletzt fühlen, fordern fünf Kläger in den USA von der Social-Community die Zahlung von Schadenersatz.

von
mbu

Am Montag ist am Superior Court des Orange-County-Bezirks im US-Bundesstaat Kalifornien eine Klage gegen die Social-Comunity Facebook eingegangen, meldet cnet.com. Geklagt wird von einem Fotografen, einer Schauspielerin und drei Mittelschul- und College-Studenten. Ihrer Meinung nach werden seitens von Facebook die eigenen Vertragsbedingungen verletzt. So sollen etwa Daten für kommerzielle Zwecke an Dritte weitergegeben worden sein. «Kläger und Öffentlichkeit wünschen und erwarten sich ein gewisses Mass an Privatsphäre, das Facebook unter seinen gegenwärtigen Richtlinien, Prozeduren, Praktiken und Technologien nicht gewährleisten kann», steht in der Klageschrift geschrieben.

Die Kläger fordern Schadenersatzzahlungen in nicht bezifferter Höhe. Bei Facebook sieht man dem Prozess optimistisch entgegen: «Nach Ansicht unseres Unternehmens ist diese Klage völlig unbegründet und wir werden sie daher vehement bekämpfen», wird ein Unternehmens-Sprecher Wall Street Journal zitiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.