Zürich: Uto Kulm: Stapi äussert sich

Aktualisiert

ZürichUto Kulm: Stapi äussert sich

Der abtretende Stapi und künftige Zürich-Tourismus-Präsident Elmar Ledergerber meldet sich in der Diskussion über den Abbruch-Entscheid am Uetliberg zu Wort.

Uto-Kulm-Besitzer Giusep Fry solle jetzt mit dem Kanton, der Gemeinde Stallikon, dem Verein Pro Uetliberg und der Stadt an einen Tisch sitzen, rät Ledergerber. «So besteht die Chance, dass ein für alle zufriedenstellender Mittelweg zwischen Rummel und Ruhe gefunden werden kann», sagte der Stapi zu 20 Minuten.

Fry habe dazu beigetragen, dass der Uetliberg ein attraktives Ausflugsziel geworden sei, so Ledergerber. «Das hat ihn aber auch beflügelt, mehr zu bauen, als erlaubt war.» Der Verein Pro Uetliberg hat gestern Klage gegen Vertreter der Gemeinde Stallikon eingereicht. Sie hätten von den illegalen Bauten gewusst, seien aber nicht eingeschritten, so der Vorwurf.

tor

Deine Meinung