V-Zug erneut mit Rekordumsatz
Aktualisiert

V-Zug erneut mit Rekordumsatz

Der Haushaltgerätehersteller V-Zug hat den Umsatz im vergangenen Jahr um 7,3 Prozent auf 364,0 Mio. Fr. erhöht. Mit diesem Rekordergebnis gewann das Unternehmen in einem harten Wettbewerb erneut Marktanteile.

Wie V-Zug am Donnerstag weiter mitteilte, sind in den Zahlen die Umsätze der Tochtergesellschaften F. Gehrig und Sibir Haushalttechnik nicht enthalten, die insgesamt 53,3 Mio. Fr. umsetzten.

Einen westentlichen Beitrag zum starken Wachstum habe das neue Küchensortiment geliefert. Seit Kurzen bietet V-Zug neben Alu, Chrom und Glas auch Küchengeräte mit einer Titan-Front an.

Für das laufende Jahr geht V-Zug davon aus, dass die Schweizer Haushaltgeräte-Branche trotz stagnierenden Neuwohnungsbaus den Gesamtumsatz nochmals leicht steigern dürfte. Mit weiteren Innovationen insbesondere bei Steamern werde V-Zug wiederum ihre führende Marktposition ausbauen.

V-Zug bildet zusammen mit ihren Tochtergesellschaften die Sparte Haushaltapparate der Metall Zug Gruppe. Diese Holding ist an der Schweizer Börse kotiert. Zu ihr gehören auch Belimed, WEZ Kunststoffwerk und MZ-Immobilien.

(sda)

Deine Meinung