St. Gallen: Vadians Innenleben wird durchleuchtet
Aktualisiert

St. GallenVadians Innenleben wird durchleuchtet

Das Hochbauamt inspiziert derzeit das Innere des St. Galler Vadian-Denkmals.

von
tob
Das Hochbauamt untersucht das Innere des Vadian-Denkmals. (Foto: tob)

Das Hochbauamt untersucht das Innere des Vadian-Denkmals. (Foto: tob)

«Wir haben einen Teil der Statue mit einer Endoskop-Kamera untersucht», so Wendelin Germann, zuständig für den Unterhalt von Verwaltungsbauten. Dabei wurde klar: Das Stützgerüst von Vadian aus Stahl ist gerostet. Heute will sich das Hochbauamt einen Blick von oben in die Statue verschaffen. Dafür soll ein Teil von Vadians Mütze angehoben werden. Die Arbeiten dafür haben gestern begonnen.

«Danach muss das Gerüst saniert werden», so Germann. Gegossen wurde das 3,75 Meter hohe Denkmal des Reformators und ehemaligen Bürgermeisters von St. Gallen in Paris. Seit 1904 steht es in St. Gallen. (tob/20 Minuten)

Deine Meinung