Aktualisiert 06.01.2016 08:16

Fifa-EthikkomiteeValcke droht neunjährige Sperre

Die Untersuchungskommission beantragt für den suspendierten Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke einen jahrelangen Ausschluss und eine hohe Busse.

von
kko
1 / 122
Der Fifa-Korruptionsskandal im Überblick9. September 2016Ex-Präsident Sepp Blatter droht neuer Ärger. Die Ethikkommission des Fussball-Weltverbands hat ein neues Verfahren gegen dessen früheren Präsidenten eröffnet. Wegen Zahlungen von Gehältern und Boni wird  auch gegen den ehemaligen Generalsekretär Jérôme Valcke und Ex-Finanzchef Markus Kattner ermittelt.

Der Fifa-Korruptionsskandal im Überblick9. September 2016Ex-Präsident Sepp Blatter droht neuer Ärger. Die Ethikkommission des Fussball-Weltverbands hat ein neues Verfahren gegen dessen früheren Präsidenten eröffnet. Wegen Zahlungen von Gehältern und Boni wird auch gegen den ehemaligen Generalsekretär Jérôme Valcke und Ex-Finanzchef Markus Kattner ermittelt.

Keystone/Valentin Flauraud
5. August 2016Gianni Infantino kann aufschnaufen. Die Ethikkommission des Weltfussballverbandes hat die Ermittlungen gegen ihren Präsidenten eingestellt. Der Schweizer habe nicht gegen Verhaltensregeln verstossen. Untersucht wurden etwa Reisen des Wallisers wie auch dessen Personalpolitik.

5. August 2016Gianni Infantino kann aufschnaufen. Die Ethikkommission des Weltfussballverbandes hat die Ermittlungen gegen ihren Präsidenten eingestellt. Der Schweizer habe nicht gegen Verhaltensregeln verstossen. Untersucht wurden etwa Reisen des Wallisers wie auch dessen Personalpolitik.

AP/Rebecca Blackwell
3. Juni 2016Im Fifa-Hauptsitz von Präsident Gianni Infantino fand schon wieder eine Hausdurchsuchung statt. Es wurden Dokumente und elektronische Daten gesammelt.

3. Juni 2016Im Fifa-Hauptsitz von Präsident Gianni Infantino fand schon wieder eine Hausdurchsuchung statt. Es wurden Dokumente und elektronische Daten gesammelt.

epa/Rungroj Yongrit

Das Ethik-Komitee des Weltfussballverbandes Fifa hat eine neunjährige Sperre und eine Busse von 100'000 Franken für ihren suspendierten Generalsekretär Jérôme Valcke empfohlen. Seine im Oktober verhängte 90-tägige Sperre wurde am Dienstag zudem zunächst um weitere 45 Tage verlängert.

Der 54-jährige Franzose soll beim Verkauf von WM-Tickets und Hospitality-Paketen von den Weltmeisterschaften 2010 bis 2022 kräftig mitverdient haben. Zudem soll der Franzose, der seit 2007 im Amt ist, gegen diverse weitere Regeln des Fifa-Ethikcodes verstossen haben. Er wurde bereits im September von all seinen Aufgaben entbunden. Valckes Anwalt hatte im Oktober gesagt, sein Mandant werde fälschlich beschuldigt.

Der Vorsitzende der Untersuchungskommission, Cornel Borbély, habe seinen Bericht abgeschlossen und seine Empfehlungen den Ethik-Richtern überreicht, teilte die Fifa mit. (kko/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.