Spanischer Cup: Valencia siegt 1:0 - Córdoba überrascht
Aktualisiert

Spanischer CupValencia siegt 1:0 - Córdoba überrascht

Im Topduell der Achtelfinal-Hinspiele bezwingt der FC Valencia Ligakonkurrent Sevilla mit 1:0. Zweitligist Córdoba kommt zu einem Überraschungssieg gegen Espanyol Barcelona.

Valencia reist mit einem 1:0-Polster ans Rückspiel zum FC Sevilla.

Valencia reist mit einem 1:0-Polster ans Rückspiel zum FC Sevilla.

Am Donnerstagabend wurden in der Copa Del Rey zwei Partien ausgetragen. Das Spitzenspiel zwischen Valencia und Sevilla geht hauchdünn 1:0 zugunsten der Gastgeber aus. Das Heimteam war vor allem im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und kam bereits in der 34. Minute zum Siegtreffer durch den Brasilianer Jonas. Nach rund einer Stunde kamen die Gäste aber immer besser in Fahrt, der Ausgleich blieb ihnen aber verwehrt: Manu scheiterte am Aluminium, 120 Sekunden später musste Valencias Innenverteidiger Victor Ruiz für seinen bereits geschlagenen Keeper Diego Alves einen Kopfball kurz vor der Torlinie klären. Bis zum Ende blieb es ein offener Schlagabtausch, doch ein Treffer wollte nicht mehr fallen.

Im zweiten Spiel kam es zu einer kleinen Sensation. Das unterklassige Córdoba kommt gegen Espanyol Barcelona zu einem 2:1-Heimsieg. Der Favorit aus Barcelona ging in der 39. Minute durch Sergio García in Führung, musste ab der 51. Spielminute aber in Unterzahl spielen. Dies nutzte Córdoba in der Schlussphase eiskalt aus. Der Zweitligist sorgte dank Toren von Borja García (81.) und Carlos Caballero (85.) für die Wende. Die Rückspiele finden am 11. Januar statt.

Deine Meinung