Ersatz für Raikkönen - Valtteri Bottas wechselt von Mercedes zu Alfa-Sauber
Publiziert

Ersatz für RaikkönenValtteri Bottas wechselt von Mercedes zu Alfa-Sauber

Alfa-Sauber gibt nun offiziell bekannt, was bereits vermutet wurde. Valtteri Bottas wechselt zur Formel-1-Saison 2022 zu Alfa-Sauber. Für George Russell wird dabei ein Platz bei Mercedes frei.

von
Tobias Wedermann
1 / 5
Der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton bekommt in der kommenden Saison einen neuen Teamkollegen. 

Der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton bekommt in der kommenden Saison einen neuen Teamkollegen.

Pool via REUTERS
Valtteri Bottas wechselt nach Hinwil zu Alfa-Sauber. 

Valtteri Bottas wechselt nach Hinwil zu Alfa-Sauber.

AFP
In den fünf Saisons für Mercedes hat Bottas neun Rennsiege eingefahren bisher. Wurde 2019 sowie 2020 zweiter in der Gesamtwertung hinter Hamilton.

In den fünf Saisons für Mercedes hat Bottas neun Rennsiege eingefahren bisher. Wurde 2019 sowie 2020 zweiter in der Gesamtwertung hinter Hamilton.

Getty Images

Darum gehts

  • Valtteri Bottas unterschreibt für die nächste Saison bei Alfa-Sauber.

  • Der Finne folgt damit auf Landsmann Kimi Räikkönen.

  • Mit dem Wechsel von Bottas wird auch ein Platz neben Weltmeister Lewis Hamilton frei.

Formel-1-Pilot Valtteri Bottas verlässt Mercedes und fährt in der kommenden Saison für das Team Alfa Romeo. Der Finne habe einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben, teilte der Rennstall am Montag mit. Bottas ersetzt bei Alfa seinen Landsmann Kimi Räikkönen (41), der zum Jahresende seine Grand-Prix-Karriere beendet. Für Mercedes bestreitet der 32 Jahre alte Bottas derzeit seine fünfte Saison, kam dabei aber nie über die Rolle des Helfers für Serien-Weltmeister Lewis Hamilton hinaus. Zu selten konnte er die Erwartungen der Teamspitze erfüllen. In Zandvoort missachtete er am Sonntag sogar die Teamorder und hätte Hamilton fast den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde genommen.

Bottas verkündete am Montag auf Instagram: «Ich bin sehr glücklich und aufgeregt, dass ich zu Alfa wechseln werde. Es ist ein neues und aufregendes Projekt – ich kann es wirklich kaum erwarten.» Er werde all sein Wissen und seinen Speed einbringen für eine positive Zukunft dieses Kult-Teams. Gleichzeitig verabschiedet er sich auch von Mercedes und bedankt sich für fünf erfolgreiche Jahre. «Wir haben viel erreicht und ich werde das nie vergessen. Und hey, wir haben immer noch Rennen in dieser Saison, um zu gewinnen», schreibt der 32-jährige Finne weiter.

«Bringen einen starken Teamplayer nach Hinwil»

Bei Alfa-Sauber ist man derweil hocherfreut über den Zugang vom Weltmeister-Team: «Es ist eine Freude, Valtteri im Team willkommen zu heissen und wir freuen uns auf unsere gemeinsame Reise. Mit ihm bringen wir einen starken Teamplayer nach Hinwil, der über Erfahrung an der Spitze des Feldes verfügt», lässt sich Teamchef Frédéric Vasseur zitieren. Er sei der richtige Fahrer, um Alfa-Sauber zu helfen, einen Schritt nach vorne in Richtung Spitze zu machen.

Supertalent Russell wird wohl neuer Hamilton-Kollege

Mit seinem Wechsel zu Alfa macht der neunmalige Rennsieger wohl den Weg für den Briten George Russell (23) frei, der als Wunschkandidat von Mercedes gilt. Russell gilt als eines der grössten Talente im Formel-1-Zirkus und durfte schon in der vergangenen Saison in Bahrain im Mercedes sitzen, als Lewis Hamilton an Corona erkrankte. Russell war damals sogar auf Siegeskurs, weil die Mercedes-Box dem jungen Briten die falschen Reifen aufsteckte, muss er weiterhin auf seinen ersten Karrieresieg warten.

Russell dürfte nun auch frischen Wind in die Mercedes-Rangordnung bringen. Lewis Hamilton machte nie ein Geheimnis daraus, dass er gerne mit Bottas als Teamkollege weitergefahren wäre. «Ich habe mich immer für Valtteri eingesetzt – weil wir ein wunderbares Team sind.» Doch auch über den 23-jährigen Russell sagt der siebenfache Weltmeister Hamilton: «George ist ein unglaublich talentierter Fahrer. Er wird weiter wachsen. Und wo könnte er das besser, als in einem grossartigen Team wie diesem.»

Wer wird neuer Teamkollege von Bottas?

Wer neben Bottas im zweiten Cockpit von Alfa-Sauber sitzen wird in der kommenden Saison, ist im Gegensatz zu Mercedes noch sehr unklar. Antonio Giovinazzi fuhr beim GP der Niederlande zwar ein sehr gutes Qualifying, aber im Rennen reichte es erneut nicht für Punkte. Die Gerüchte um Nyck De Vries halten sich hartnäckig. Der 26-jährige Niederländer ist amtierender Meister der Formel E und Teil der Mercedes-Familie. Ein weiterer Kandidat ist Callum Ilott von der Ferrari Academy. Der 22-jährige Brite wurde in der vergangenen Formel-2-Saison Zweiter hinter Mick Schumacher.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare