Aktualisiert 10.04.2014 16:04

RadValverde machte zwei Sekunden gut

An der Baskenland-Rundfahrt brachte die Bergetappe nach Arrate kaum Differenzen unter den Favoriten.

Der Spanier Alejandro Valverde machte als Etappen-Zweiter hinter dem Holländer Wouter Poels auf Leader und Landsmann Alberto Contador zwei Sekunden gut.

Alberto Contador versuchte in der Schlusssteigung mit wiederholten Attacken, seine Reserve im Kampf um den Gesamtsieg zu vergrössern. Doch sein spanischer Rivale Alejandro Valverde liess sich nicht abschütteln. Als Zehnter der Etappe verlor Contador sogar noch zwei Sekunden auf Valverde, der seinerseits eine Sekunde hinter Tagessieger Wouter Poels im Ziel einfuhr und im Gesamtklassement nunmehr noch 12 Sekunden hinter ihm auf Platz 2 liegt.

Gefahr droht Contador aber nicht nur von Valverde, zumal in der Gesamtwertung nicht weniger als 15 Fahrer weiterhin innert einer Minute klassiert sind. Das könnte mit Blick auf das abschliessende Zeitfahren vom Samstag, das über einen Parcours von 25,9 km führen wird, für Contador noch gefährlich werden. Am Freitag steht eine Etappe auf dem Programm, die sich nicht so schwer präsentiert.

Poels sicherte seiner Mannschaft Omega-Quick Step den zweiten Etappensieg an dieser 54. Baskenland-Rundfahrt. Der 26-jährige Holländer hatte sich kurz vor der letzten Bergwertung absetzen können. In der Abfahrt verteidigte er sich auf den verbleibenden 2,4 km bis ins Ziel mit Erfolg, womit er seinen bisher grössten Sieg verbuchte. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.