Aktualisiert

Van der Vaart bleibt

Noch bevor Rafael van der Vaart heute gegen die Schweiz auflaufen wird, hat sich seine berufliche Zukunft geklärt. Die Provokationen und Wirren um den HSV-Captain sind damit bis auf weiteres beendet.

Der Holländer wird weiterhin für den HSV spielen. Valencia hat das Ringen um den Starspieler aufgegeben und sucht nach einem anderen Spielmacher.

Valencias Sportdirektor Miguel Angel Ruiz erklärte, dass es sich herausgestellt habe, dass van der Vaart nicht transferierbar sei. «Der HSV liess sich auf keine Verhandlungen ein», so Ruiz in der «Marca», und er fügte an: «Wenn es in Deutschland vertraglich festgelegte Ablösesummen gäbe, hätte die Sache anders ausgesehen. Am Geld hat es nicht gelegen.»

Zuletzt bot Valencia rund 36 Millionen Franken für den HSV-Captain, welcher unbedingt nach Spanien wechseln will.

Für sein Verhalten, muss der 24-Jährige aber eine Busse von rund 50 000 Franken zahlen. «Von mir kriegen die kein Geld», liess der Holländer im «Hamburger Abendblatt» jedoch kürzlich verlauten. Intern dürfte die Lösung jetzt einfach sein. Das Geld wird van der Vaart einfach von der nächsten Lohnzahlung abgezogen.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.