Aktualisiert 20.05.2020 09:27

Die Schweiz entdecken

Van-Life – unterwegs durch die Schweiz

Die Sommerferien rücken näher und es gilt, die Schweiz zu entdecken. Verschiedene Möglichkeiten bieten sich an, eine davon ist eine Campervan-Reise. Wir zeigen, was es für solche Ferien braucht: das Fahrzeug, die Route und Übernachtungsplätze.

von
Martin Hoch

Das Fahrzeug

Ohne passendes Gefährt geht selbstverständlich gar nichts. Das Unternehmen Citypeak Campers bietet ausgebaute VW- und Mercedes-Busse in verschiedenen Kategorien zur Miete an. Für Abenteurer gibts einen «Budget Camper» – hier stellt man das Aufstelldach manuell hoch und kocht im Freien. Als Reisender, der Komfort schätzt, sollte man den «Premium Camper» wählen. Er kostet mehr, dafür kriegt man ein Fahrzeug, bei dem alles auf Knopfdruck funktioniert – inklusive Luftfahrwerk, um den Camper an unebenen Übernachtungsplätzen automatisch zu nivellieren. Der Innenraum ist komplett mit Küche und Regalen ausgebaut. Die Fahrzeugflotte wird jährlich erneuert und laufend von einer Autogarage gewartet.

1 / 4
Frei sein und die Schweiz erleben
Frei sein und die Schweiz erleben

Ein Mittagessen vor der Bergkulisse? Wieso auch nicht …

Citypeak Campers
Abseits der Hotspots
Abseits der Hotspots

Das Fahrzeug fährt dorthin, wo man es hinlenkt – ideal, um auch die entlegensten Ecken unseres Landes mal kennenzulernen.

Citypeak Campers
Vollausgebauter VW Bus.
Vollausgebauter VW Bus.

Die Premium Camper haben eine Vollausstattung mit Küche im Innenraum, drehbaren Sitzen, Regalen, Geschirr und vielem mehr.

Citypeak Campers

Die Route

Den Camper haben wir nun gemietet – doch wohin soll es bitte schön gehen? Ein guter Ansatz ist: immer der Sonne nach. Ein weiterer, sich an der Route der Grand Tour of Switzerland zu orientieren. Diese führt einmal quer durch die ganze Schweiz. Auf insgesamt 1643 Kilometern passiert man 22 Seen, 5 Pässe und 12 Unesco-Welterbestätten. Informationsmaterial stellt Schweiz Tourismus auf der Website zur Grand Tour of Switzerland zur Verfügung.

1 / 7
Passstrassen
Passstrassen

Auf der Tremolastrasse von Airolo hoch zum Gotthardpass – eine von fünf Passfahrten auf der Grand Tour of Switzerland.

swiss-image.ch/Nico Schaerer
Schweizreise
Schweizreise

Von den Walliser Stadeln in Goms bis zum Bodenseeufer mit Blick nach Deutschland – die Reise führt in die unterschiedlichsten Regionen unseres Landes.

swiss-image.ch/Christian Pfammatter
Traumhafte Schweiz
Traumhafte Schweiz

Das türkisfarbene Wasser in der Viamala Schlucht oberhalb von Thusis GR – die Schweiz ist definitiv eine Reise wert.

swiss-image.ch / Nico Schaerer

Die Übernachtungsplätze

Auf einem Campingplatz unter den Bäumen campieren oder lieber beim Bauern auf dem Feld? Die Möglichkeiten sind gross. Eine gute Übersicht von Campingplätzen bietet Swisscamps.ch. Das Airbnb der Schweizer Campingszene ist Nomady. Es bietet romantische Hütten oder Plätze für Bus oder Zelt abseits der herkömmlichen Campingplätze. Für Individualisten ebenfalls spannend ist das Angebot von Swissterroir. Für eine Jahresgebühr von 50 Franken erhält man die Berechtigung zur kostenfreien Übernachtung bei Bauern, Winzern oder Käsern.

Anmerkung: Aktuell dürfen die Campingplätze ihre Türen noch nicht öffnen – eine baldige Lockerung wird jedoch erwartet.

1 / 2
Mitten in der Natur
Mitten in der Natur

Plätze für Individualisten findet man bei Nomady oder Swissterroir.

Citypeak Campers
Campingplatz am See
Campingplatz am See

Herkömmliche Campingplätze können ähnlich charmant sein – wie der Camping Delta Locarno zeigt.

Camping Delta Locarno
Fehler gefunden?Jetzt melden.
22 Kommentare

müller

20.05.2020, 12:55

Liebe Vanlifer, ich gönne euch die Freiheit und freude am Campen, aber bitte nehmt euer Müll wider mit und Grillt nicht auf Wiesen und Wälder, da wächst danach nämlich lange nichts mehr. Traurig das ich es Appellieren muss, aber leider viel zu oft Müll rumliegen sehen, den ich dan entsorgt habe.

Didierd

20.05.2020, 12:22

Warum verzichtet man wieder auf der Bezeichnung paid post ?

Kein Platz

20.05.2020, 12:58

Ich freue mich schon darauf, wenn Millionen Schweizer gleichzeitig unsere Schweiz mit reisen unterhalten :)