Vandalen mit Ovi, Ketchup und Konfi unterwegs
Aktualisiert

Vandalen mit Ovi, Ketchup und Konfi unterwegs

Vorbei die Zeit des Molotow-Cocktails und des Farbbeutels als Mittel zur Sachbeschädigung: In Teufen AR hat die Polizei ein Traubengelee-Glas als corpus delicti sichergestellt.

Die Art der Sachbeschädigungen in Teufen werde immer dreister, heisst es einer Medienmitteilung der Ausserrhoder Polizei vom Dienstag. Nun würden Gebäude sogar mit Lebensmitteln verschmutzt.

Am Sonntagabend, kurz nach 20 Uhr, wurden in zwei Quartieren zahlreiche Fassaden mit Tomatensauce und Ovomaltine-Pulver beworfen. Am Dienstag sei zudem die Meldung eingegangen, wonach ein Haus mit Konfitüre verschmiert worden sei. Die Polizei fand darauf am Tatort ein kaputtes Glas mit der Aufschrift «Traubengelee 2004».

Die unbekannten Täter fänden ihr Tun vielleicht lustig, schreibt die Polizei. Die Geschädigten hätten begreiflicherweise gar kein Verständnis, denn die Sachbeschädigungen seien für die Betroffenen mit Ärger, Arbeit und Kosten für die Fassadenreinigung verbunden.

(sda)

Deine Meinung