Luzern: Vandalen steckten in Zug zwei Maseratis in Brand
Aktualisiert

LuzernVandalen steckten in Zug zwei Maseratis in Brand

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf gestern bei der Garage Pierre Sudan in Zug zwei Maseratis in Brand gesetzt.

von
dag

Bevor die Unbekannten versuchten, im Wagen­innern Feuer zu entfachen, hatten sie die Scheiben der Autos eingeschlagen. Angehörige einer zufällig vorbeifahrenden Patrouille ­einer Sicherheitsfirma konnten die Brände löschen. Trotz des schnellen Löscheinsatzes entstand aber ein Sachschaden von rund 250  000 Franken. «Der Hintergrund und das Motiv der Tat sind unklar. Wir ermitteln in alle Richtungen», sagt Marcel Schlatter, Sprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. (dag/20 Minuten)

Deine Meinung