Vandalen wüten in S-Bahn: 100 000 Franken Schaden
Aktualisiert

Vandalen wüten in S-Bahn: 100 000 Franken Schaden

Unbekannte haben in einer S-Bahn im Zürcher Hauptbahnhof zwei Papierkörbe in Brand gesetzt und damit einen Schaden von rund 100 000 Franken angerichtet.

Der Lokführer hatte den ersten Brand in der S14 am frühen Mittwochmorgen gegen 05.15 Uhr mit dem Feuerlöscher erstickt und kurz darauf noch den zweiten in einem anderen Abteil gelöscht, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Trotzdem entstand der hohe Schaden, den die Polizei auf Rauch- und Russablagerungen zurückzuführt. Zur Täterschaft gab es zunächst keine Anhaltspunkte. (dapd)

Deine Meinung