Vandalen wüteten in der Ostschweiz

Aktualisiert

Vandalen wüteten in der Ostschweiz

In den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Appenzell haben am Wochenende verschiedene Vandalen ihr Unwesen getrieben.

In St.Gallen warfen unbekannte Täter an der St. Jakobstrasse das Schaufenster der Bäckerei Schwyter mit einem Pflasterstein ein. In Rorschach schlugen Nachtbuben das Schaufenster der Vögele-Filiale ein, und in Trübbach wurde die Leuchtreklame der Coop-Filiale zerstört.

Zerstochene Pneus, beschädigte Rückspiegel, Scheibenwischer und Antennen sowie zahlreiche aus der Halterung geschlagene Abfallkübel und fehlende Schachtdeckel sind die Bilanz einer Zerstörungstour in Amriswil. Beim Bahnhofbuffet in Herisau wurde zudem ein Fensterflügel – vermutlich mit einem Fusstritt – aus dem Rahmen gedrückt. Die Polizei geht von einer zufälligen Häufung von Vandalenakten aus.

(hus)

Deine Meinung