Schiri-Belästigung: Varela für drei Spiele gesperrt
Aktualisiert

Schiri-BelästigungVarela für drei Spiele gesperrt

Xamax-Stürmer Carlos Varela muss die nächsten drei Spiele zuschauen. Er hatte nach dem Spiel gegen Zürich einen Schiedsrichter-Assistenten verbal angegriffen.

Carlos Varela. Der Hitzkopf ging wieder einmal zu weit. (Bild: Keystone)

Carlos Varela. Der Hitzkopf ging wieder einmal zu weit. (Bild: Keystone)

Die Strafe hat die Disziplinarkommission der Swiss Football League wegen unsportlichen Verhaltens ausgesprochen. Es passierte am letzten Wochenende bei der 3:4-Niederlage gegen den FC Zürich. Der Xamax-Hitzkopf war über die Leistung des Schiedsrichter-Trios so erbost, dass er in den Katakomben verbal den Schiedsrichter-Assistenten attackierte. Das wurde von Ref Laperrière rapportiert.

Xamax hat die Möglichkeit, innerhalb von zwei Tagen Rekurs gegen die Sperre einzureichen. (si)

Deine Meinung