Aktualisiert

Vater erstickte kranke Ehefrau und Sohn

Die Hintergründe des Familiendramas mit drei Toten vom vergangenen Wochenende im Berner Jura sind geklärt.

Nach Angaben der Behörden hatte ein 42-jähriger Schweizer Familienvater in St-Imier seine schwerkranke Ehefrau und seinen 8-jährigen Sohn erstickt.

Danach erhängte sich der Mann. Das Drama ereignete sich höchstwahrscheinlich in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober in einem Mietshaus am Marktplatz in St-Imier, wie das zuständige Untersuchungsrichteramt und die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilten.

Die Leichen wurden am Montagmorgen entdeckt. Nach Angaben der Behörden war die 42-jährige Ehefrau gesundheitlich schwer angeschlagen. Ob diese Tatsache ein Motiv für die Tat war, konnte bisher nicht geklärt werden. Entsprechende Untersuchungen laufen noch.

(sda)

Deine Meinung