Texas: Vater legt überhitztes Baby in Kühlschrank – tot
Aktualisiert

TexasVater legt überhitztes Baby in Kühlschrank – tot

Weil er sie im Auto vergessen hatte, wollte ein texanischer Vater seine sechs Monate alte Tochter im Kühlschrank abkühlen. Für das Baby kam jede Hilfe zu spät.

von
mlr
1 / 3
Im texanischen Städtchen Melissa hat ein Vater am 21. Juni 2016 sein Baby im Auto vergessen und sich im Haus schlafen gelegt.

Im texanischen Städtchen Melissa hat ein Vater am 21. Juni 2016 sein Baby im Auto vergessen und sich im Haus schlafen gelegt.

Screenshot WFAA
Als er sich erinnerte und das Kind aus dem Wagen holte, machte er den nächsten Fehler:  Michael Thedford legte das Baby in den Kühlschrank, um den überhitzten Körper abzukühlen.

Als er sich erinnerte und das Kind aus dem Wagen holte, machte er den nächsten Fehler: Michael Thedford legte das Baby in den Kühlschrank, um den überhitzten Körper abzukühlen.

Screenshot WFAA
Das Kind harrte über vier Stunden bei Gluthitze in diesem Fahrzeug aus. Letztlich kam jede Hilfe zu spät für das Baby.

Das Kind harrte über vier Stunden bei Gluthitze in diesem Fahrzeug aus. Letztlich kam jede Hilfe zu spät für das Baby.

Screenshot WFAA

Michael Thedford aus Melissa im US-Bundesstaat Texas hat den wohl furchtbarsten Fehler gemacht, der Eltern widerfahren kann. Der Vater vergass seine sechs Monate alte Tochter im Auto und legte sich schlafen. Erst nach vier Stunden bemerkte er das Fehlen des Kindes. Als er das völlig dehydrierte Baby befreite, wusste der Mann sich nicht anders zu helfen, als es in den Kühlschrank zu legen. Es sei heiss wie ein Ziegelstein gewesen als er es aus dem Auto geholt habe, sagte er den Ermittlern. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Babys feststellen.

Der 33-Jährige wurde den Behörden zufolge am Dienstag zunächst festgenommen, kam jedoch später auf Kaution frei. Er muss sich wegen Totschlags verantworten.

Baby hatte Fieber

Wie WCVB.com berichtet, kam Thedford mit seiner Tochter nach Hause, nachdem er seine anderen beiden Kinder im Alter von fünf und drei Jahren zur Tagesbetreuung gebracht hatte. Um das Baby wollte er sich selbst kümmern, weil es Fieber hatte. Er vergass das Mädchen am Morgen auf dem Rücksitz und holte es erst gegen 13 Uhr aus dem Auto.

Nachdem Thedford versucht hatte, sein Kind für einige Zeit im Kühlschrank abzukühlen, begann er auf dem Küchenfussboden mit Wiederbelebungsmassnahmen. Erst dann wählte er den Notruf.

Der Vater ist ein arbeitsloser Lehrer, die Mutter arbeitet als Tierärztin im Nachbarort und war bereits aus dem Haus, als sich das Unglück ereignete. An jenem Tag hatte Thedford seine kleine Tochter besonders dick angezogen, weil sie das Fieber ausschwitzen sollte. Die Temperaturen kletterten an jenem Tag gegen Mittag auf 32 Grad.

Deine Meinung