Aktualisiert 03.08.2006 20:52

Vater richtet Familie hin - Fünf Tote

Ein Familienvater hat im mittelfränkischen Grossenried seine beiden Kinder, seine Frau und seine Mutter erstochen und sich dann selbst getötet.

Der vermutliche Täter ist nach Angaben der Polizei ein 37-jähriger Mann.

Bei den Opfern handelt es sich um seine gleichaltrige Ehefrau, seine 62 Jahre alte Mutter sowie um den zwölfjährigen Sohn und die achtjährige Tochter des Paares.

«Die Motivlage ist noch absolut unklar», sagte ein Polizeisprecher. Beide Eheleute seien berufstätig gewesen. Nach aussen deute alles auf geordnete Verhältnisse hin. Die Bluttat war gegen 17.00 Uhr entdeckt worden. Ein Nachbar hatte die Polizei alarmiert.

Einer der Familienangehörigen habe einen Termin nicht wahrgenommen. Deshalb sei der Nachbar gebeten worden, nach der Familie zu sehen. Als niemand öffnete, holte er die Polizei.

Die Beamten fanden die Leichen, die Schnitt- und Stichwunden aufwiesen, in verschiedenen Räumen. Tatwaffe sei wahrscheinlich ein Messer. Unter anderem weil das Haus verschlossen war, werde eine Beteiligung von aussen weitgehend ausgeschlossen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.