Aktualisiert 31.03.2020 14:21

Covid-19

Vater von Schwingerkönig Glarner stirbt an Corona

Im Alter von 70 Jahren ist der Vater von Schwingerkönig Matthias Glarner gestorben. Er starb an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

von
fur
1 / 7
Schwerer Schicksalsschlag für Matthias Glarner.

Schwerer Schicksalsschlag für Matthias Glarner.

Keystone/Anthony Anex
Der Schwinger hat seinen Vater verloren.

Der Schwinger hat seinen Vater verloren.

Keystone/urs Flueeler
Der 70-Jährige starb an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

Der 70-Jährige starb an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

Keystone/Marcel Bieri

Schwingerkönig Matthias Glarner hat seinen Vater verloren. Wie «Blick» berichtet, starb der 70-jährige Andreas Glarner nach einer Infektion mit dem Coronavirus.

Der Vater habe sich wohl über seine Frau angesteckt, sagt ein Ehrenmitglied vom Eidgenössischen Schwingerverband zu «Blick». Diese arbeite bei der Spitex und habe sich dort bei einem Patienten infiziert.

Der Vater hatte sich erst kürzlich von einem schweren Hirnschlag erholt und konnte bereits wieder die Spiele des FC Thun verfolgen. Dort spielt sein Sohn Stefan Glarner als Captain.

Matthias Glarner gewann 2016 das Eidgenössische in Estavayer-le-Lac. Der Berner konnte sich damals im Schlussgang gegen den Bündner Armon Orlik durchsetzen. Im vergangenen Oktober trat der 34-Jährige dann zurück, nachdem er sich von seinem Gondelsturz 2017 bei einem Fotoshooting nie komplett erholen konnte.

Fehler gefunden?Jetzt melden.