Aktualisiert

Bramois VSVater zeigt zeuselnden Sohn an

Drei zeuselnde Jugendliche haben in der Nacht auf Donnerstag in Bramois im Wallis einen Hausbrand verursacht. Stunden später meldete sich der Vater bei der Polizei.

Das Feuer in dem unbewohnten Gebäude war der Einsatzzentrale gegen 00.10 Uhr gemeldet worden, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Insgesamt wurden 30 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen alarmiert.

Einige Stunden nach dem Brand meldete sich der Vater eines 13-Jährigen bei der Polizei. Er gab an, dass sein Sohn gemeinsam mit zwei Kollegen in dem Gebäude mit einem Feuerzeug und Benzin gespielt hätten.

Die drei Jugendlichen gestanden, das Feuer gelegt und anschliessend nach Hause gegangen zu sein. Der zuständige Jugendrichter leitet die Untersuchungen. (dapd)

Deine Meinung