Aktualisiert

Vaterschaftsurlaub für Staatsangestellte

Aargauer Staatsangestellte sollen nach der Geburt eines Kindes einen Vaterschaftsurlaub von mindestens einem Monat erhalten.

Dies fordert die SP-Fraktion in einem heute eingereichten Postulat.

Mit dem Vaterschaftsurlaub ab 2008 will die SP-Fraktion den Staat Aargau als Arbeitgeber für junge, gut ausgebildete Arbeitnehmer attraktiver machen. Die 14 Wochen Mutterschaftsurlaub werden seit dem 1. Juli 2005 aus der Erwerbsersatzordnung (EO) bezahlt.

Damit sei der Kanton finanziell entlastet worden, hält die SP fest. Dieses Geld solle weiterhin für Massnahmen zur Förderung von Familien eingesetzt werden. Die Männer müssten mehr in die Haus-und Familienarbeit einbezogen werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.