Aktualisiert 01.08.2006 21:27

Vaughn: «Die Nacktszene mit Jen drehten wir fünfzig Mal»

In der Liebes-komödie «The Break-Up» spielen Jennifer Aniston und Vince Vaughn ein streitbares Paar. 20 Minuten sprach mit dem «Wedding Crasher».

Kriegen Sie oft Drehbücher für romantische Komödien?

Vince Vaughn: Ja. Und fast alle haben einen bizarren Touch. Ich bin ohnehin der Meinung, dass Paarbeziehungen etwas Eigenartiges sind. Viele Partner sprechen einfach zu wenig miteinander.

Sie klingen ja wie ein Paartherapeut.

Vaughn: (Lacht) Vielleicht habe ich deshalb auch am Drehbuch mitgewirkt. Einige Autoren kamen sechs Monate lang immer wieder zu mir nach Hause und erhielten persönliche Inputs von mir.

Wie viel Persönliches steckt denn in Ihrer Filmfigur Gary?

Vaughn: Ich besuche ebenfalls Sportevents, spiele Videogames und gehe gerne mit Freunden für einen gemeinsamen Pokerabend aus. Ganz normal eben.

Wie überredeten Sie Jennifer Aniston zum Nacktauftritt?

Vaughn: Das war nicht schwer, zumal die Szene perfekt in die Handlung passt. Sie versucht ja, meine Aufmerksamkeit zu gewinnen, indem sie nackt durch die Wohnung läuft.

Wie oft habt ihr diese Szene gedreht?

Vaughn: (Lacht) Nur 50- oder 60-mal. Und ich gebe es ja zu: Beim Dreh dieser Szenen kam ich als Erster aufs Filmset und ging als Letzter.

Mohan Mani

«The Break-Up»-Kinostart: 3. August in Zürich; übrige Orte am 10. August

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.