Zürich: VBZ-Kontrolleur fährt ohne Maske Bus
Publiziert

ZürichVBZ-Kontrolleur fährt ohne Maske Bus

Ein Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe Zürich hat sich nicht an das Schutzkonzept gehalten. Er soll mehrere Stationen ohne Maske gefahren sein.

von
Nicolas Saameli
1 / 4
Oben ohne: Der Mann war offenbar nicht im Dienst, als er die Maskenpflicht verletzte.

Oben ohne: Der Mann war offenbar nicht im Dienst, als er die Maskenpflicht verletzte.

Leser-Reporter
Der Mann soll mehrere Stationen weit mitgefahren sein. (Symbolbild)

Der Mann soll mehrere Stationen weit mitgefahren sein. (Symbolbild)

KEYSTONE
Der Vorfall soll sich beim Albisriederplatz in Zürich abgespielt haben.

Der Vorfall soll sich beim Albisriederplatz in Zürich abgespielt haben.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Ein Kontrolleur der VBZ ist ohne Schutzmaske in einem Bus mitgefahren.
  • Der Mann war nicht im Dienst.
  • Die VBZ rügt das Verhalten ihres Mitarbeiters.

In Zürich ist ein Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe VBZ ohne Schutzmaske mehrere Stationen in einem Bus der Linie 83 gefahren. Ein Bild einer Leser-Reporterin zeigt den Mann in Uniform, wie er sich an einer Haltestange festhält und sich mit seinem Handy beschäftigt.

«Ich habe mich tierisch aufgeregt», sagt die Leser-Reporterin. «Den öffentlichen Verkehr ohne Maske zu benützen ist asoziales Verhalten. Von einem VBZ-Mitarbeiter hätte ich das nicht erwartet.»

Sie habe sich überlegt, den Mann auf die Maskenpflicht im ÖV anzusprechen, sich dann aber dagegen entschieden. «Schliesslich war er in Uniform.»

«In der Uniform hat man Vorbildfunktion»

Die VBZ erfährt durch die Anfrage von 20 Minuten vom Fehlverhalten ihres Mitarbeiters. «Wir wussten nichts von diesem Vorfall und wir unterstützen solches Verhalten nicht», sagt Mediensprecherin Ursula Heiniger.

Der Mann sei zwar offenbar als Fahrgast unterwegs und nicht im Dienst. Das entbinde ihn aber nicht von seinen Pflichten gegenüber den anderen Passagieren. «In der Uniform hat man Vorbildfunktion. Der VBZ-Mitarbeiter hat diese hier leider nicht wahrgenommen. Wir sind mit ihm deshalb bereits im Gespräch.»

Grundsätzlich gelte für den Kontrolleur als Passagier, was für alle anderen Fahrgäste auch gilt: «VBZ-Mitarbeitende, die als Fahrgäste unterwegs sind, unterstehen dem nationalen Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr», sagt Heiniger.

Deine Meinung

228 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Vanessa

20.09.2020, 00:26

Ich rege mich gerade auf auf das Verhalten dieser “Leserreporterin”, deutlich mehr als auf die fehlende Maske vom Mitarbeiter... Es gibt mehrere Gründe wieso jemand evtl. gerade keine Maske trägt (keine mit eingepackt, vergessen weil abgelenkt ...) Und dann noch grosskot... behaupten, sie hat überlegt ihn anzusprechen... schliesslich sei er in Uniform. Naja, sie hätte ihn evtl. informieren können: hey, ich habe dich fotografiert, ohne dein Willen, bald erscheinst du in den Medien! Aber über so viel Anstand verfügt sie ja wahrscheinlich nicht... ich würde die “Dame” an seiner stelle anzeigen, welches Recht nimmt sie sich eigentlich hier! Zum Schluss: wir tragen die Masken in erster Linie für die eigene Sicherheit. Tut das jemand nicht, ist es mir eigentlich egal, ist ja nicht mein Problem.

Henry Erhard

19.09.2020, 14:19

Hallo, das kann doch passieren. Klar erscheint ein Conducteur ohne Maske nicht gerade als vorbildlich aber es muss nicht zwingend mit Absicht passiert sein. Mir ist das kürzlich auch passiert und ein Fahrgast machte mich darauf aufmerksam. Ich entschuldigte mich und setzte umgehend die Maske auf.

notwendig

19.09.2020, 13:16

ich würde mal die Maskentragpflicht für 2 Wochen auheben um zu sehen ob die Fallzahlen durch dies prozentuall ansteigen würde. so sehe man, ob die Maske wirklich notwenig sei.