16.08.2019 04:57

Stadt ZürichVBZ testen Stehtisch für Busse

Die VBZ hat ein neues Konzept. Möglicherweise werden in Zukunft die Busse in der Stadt Zürich mit Stehtischen ausgestattet sein.

von
lar
1 / 4
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) testen neu einen Stehtisch im Bus. Der Pilotbetrieb dauert ein Jahr – bis August 2020.

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) testen neu einen Stehtisch im Bus. Der Pilotbetrieb dauert ein Jahr – bis August 2020.

VBZ
Auch bietet das Projekt viele Vorteile: Es gibt einen Getränkehalter, eine Gepäckablage unterhalb der Tischplatte und eine USB-Ladestation, an der Handys aufgeladen werden können.

Auch bietet das Projekt viele Vorteile: Es gibt einen Getränkehalter, eine Gepäckablage unterhalb der Tischplatte und eine USB-Ladestation, an der Handys aufgeladen werden können.

VBZ
Das Konzept des Stehtisches stammt ursprünglich vom schwedischen Nahverkehrsbetrieb Skanetrafiken Malmö in Zusammenarbeit mit Volvo.

Das Konzept des Stehtisches stammt ursprünglich vom schwedischen Nahverkehrsbetrieb Skanetrafiken Malmö in Zusammenarbeit mit Volvo.

VBZ

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) testen ab Montag einen Stehtisch im Hybrid-Gelenkbus Nr. 454. Der Pilotbetrieb dauert ein Jahr, bis August 2020. Ein Einbau in weitere Fahrzeuge wird nach erfolgter Testphase geprüft. Laut der VBZ bietet der Stehtisch viele Vorteile: Es gibt einen Getränkehalter, eine Gepäckablage unterhalb der Tischplatte und eine USB-Ladestation, an der Handys aufgeladen werden können.

Das Konzept des Stehtisches stammt ursprünglich vom schwedischen Nahverkehrsbetrieb Skanetrafiken in Malmö. Die Erfahrungen zeigen, dass der Tisch einen höheren Komfort im Fahrzeug bietet, da sich die stehenden Fahrgäste anlehnen und festhalten können. «Zudem wirkt er sich positiv auf den Passagierfluss aus, da er sich im Fahrzeuginnern befindet und nicht neben der Tür», heisst es in der VBZ-Mitteilung.

Ziel des Pilotbetriebs ist, Erkenntnisse zur Kundenakzeptanz und zum Nutzerverhalten zu gewinnen. Während des Pilotbetriebs werden laufend Kundenfeedbacks – auch via QR-Code direkt am Tisch – eingeholt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.