21.03.2019 20:24

Mit 29 kurz vor den Wechseljahren

Vegane Influencerin bekommt Mens nicht mehr

Die 29-jährige Yovana Mendoza wurde mit ihrem roh-veganen Lifestyle zum Insta-Star. Doch nun muss sie Konsequenzen ziehen.

von
kat
1 / 3
Yovana Mendoza hat allein auf Instagram über eine Million Follower.

Yovana Mendoza hat allein auf Instagram über eine Million Follower.

Instagram/Yovana Mendoza
Ihre Community feiert sie für ihren roh-veganen Lifestyle.

Ihre Community feiert sie für ihren roh-veganen Lifestyle.

Instagram/Yovana Mendoza
Nun hat die 29-Jährige jedoch zugegeben, aus gesundheitlichen Gründen wieder Fisch und Eier zu essen.

Nun hat die 29-Jährige jedoch zugegeben, aus gesundheitlichen Gründen wieder Fisch und Eier zu essen.

Instagram/Yovana Mendoza

Gesundheit, Fitness und Lifestyle – um diese Themen dreht sich der Youtube-Channel der 29-jährigen Yovana Mendoza. Damit beliefert sie auf der Streamingplattform schon fast zwei Millionen Abonnenten und auch auf Instagram hat sie über eine Million Follower.

Die Influencerin aus San Diego ist vor allem durch Videos bekannt geworden, in denen sie über ihre Erfahrungen als Roh-Veganerin spricht. Bei dieser Ernährungsweise werden lediglich nicht-tierische Produkte konsumiert, die nicht über 45 Grad erhitzt wurden. Hauptsächlich wird also – wie der Name schon sagt – roh gegessen.

Fisch im Restaurant bestellt

Kürzlich wurde Yovana Mendoza jedoch beim Essen eines Fischs in einem Restaurant gesichtet, wie die «Daily Mail» berichtet.

Bei ihrer Community kommt das gar nicht gut an. Viele fühlen sich hintergangen, so hat Mendoza angegeben, ihren strikten Lifestyle schon seit sechs Jahren zu pflegen. Nun hagelte es reichlich Kritik für die 29-Jährige. Sie reagierte darauf mit einem fast 30-minütigen Statement auf Youtube. Aus gesundheitlichen Gründen habe sie sich dazu entschlossen, wieder Eier und Fisch zu essen.

«Kurz vor den Wechseljahren»

Sie habe nach einem Wasserfasten ihre Periode nicht mehr bekommen, da ihr Hormonhaushalt derart ins Schwanken geraten sei. Ärzte hätten ihr gesagt, sie stehe «körperlich kurz vor den Wechseljahren.» Das habe sie aufgerüttelt, denn Mendoza möchte eines Tages Kinder haben, wie sie im Video weiter erklärt.

Abschliessend beteuert sie, dass sie nach wie vor von den Vorteilen veganer Ernährung überzeugt sei. Sie hofft, eines Tages wieder zu ihrem Lifestyle zurückkehren zu können.

Trotz der ehrlichen Worte hinterlässt das Video einen bitteren Nachgeschmack bei der Community. Sie habe eine heile Welt vorgespielt, heisst es in den Kommentaren. Sie werbe mit etwas, dass selbst gesundheitlich geschadet habe. Auch macht sich grosse Enttäuschung breit – viele Follower der 29-Jährigen sind überzeugte Veganer.

Es bleibt unklar, wie sich Mendozas Content künftig gestalten wird. Ihre Gesundheit, so die Youtuberin, habe nun erst einmal Vorrang.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.