Weltvegantag – Veganes Essen wird dreimal so häufig bestellt wie im Vorjahr
Zum heutigen Weltvegantag stellen wir euch unsere liebsten Gerichte zum nach Hause Bestellen vor.

Zum heutigen Weltvegantag stellen wir euch unsere liebsten Gerichte zum nach Hause Bestellen vor.

Pexels/Ella Olsson
Publiziert

WeltvegantagVeganes Essen wird dreimal so häufig bestellt wie im Vorjahr

Veganes Essen wird immer beliebter, das zeigen auch die Bestellungen beim Lieferdienst Uber Eats. Wir verraten zum World Vegan Day, welche Restaurants das feinste vegane Essen liefern.

von
Gloria Karthan

Der heutige Weltvegantag feiert die pflanzliche Ernährung. Passend dazu zeigen neuste Daten des Lieferdienstes Uber Eats, wie stark die vegane Ernährung auf dem Vormarsch ist. So seien die Bestellungen von veganen Essen im Jahr 2021, verglichen mit dem Vorjahr, bisher um das Dreifache gestiegen. Während die Schweizer Bevölkerung bereits im Jahr 2020 vegane Bestellungen im fünfstelligen Bereich via Uber Eats aufgegeben hat, hat der Trend jetzt noch einmal zugenommen.

Diese veganen Gerichte bestellt die Schweiz am häufigsten bei Uber Eats

Platz 1: Edamame

Platz 2: Poké Bowl mit Planted Chicken

Platz 3: Kappa Maki

Platz 4: Miso-Suppe

Platz 5: Vegan Chia Cookie

Platz 6: Vegane Momos

Platz 7: Veganer Cheese Burger

Platz 8: Vegane Falafel Bowl

Platz 9: Kampyo Maki

Platz 10: Spicy Vegan Sandwich

Platz 11: Pulled Jackfruit Burrito

Platz 12: Rainbow Roll Mango

Platz 13: Vegan Teriyaki Sandwich

Platz 14: Vegane Pizza

Platz 15: Veganes Gyros

Die vegane Schweizer Gastronomie boomt – sowohl als lokales Angebot mit Restaurants und Imbissen als auch bei den Lieferdiensten. Im Vergleich zum Vorjahr ist im Jahr 2021 die Anzahl an Restaurants mit veganen Menüangeboten bei Uber Eats um das Achtfache gestiegen. Die Lifestyle-Redaktion verrät euch ihre veganen Delivery-Lieblingsgerichte.

Hier gibts feines veganes Essen zum nach Hause Bestellen:

Stripped Pizza (Zürich und Basel)

«Ich bin nicht vegan, liebe es aber, viele Optionen zu haben. So sehr ich eine käsige, fettige Pizza Margherita liebe: Bei Stripped Pizza bestelle ich die vegane Foodporn-Pizza mit Champignons, Zucchini, Granatapfel, Rucola, Kerne-Mix‍ und Leinsamen-Vollkornteig und fühle mich danach genauso leicht wie nach einem Salat – aber satter und glücklicher.» – Geraldine, Redaktorin Body & Soul

Ikoo (Zürich)

«Ich weiss gar nicht, wie oft ich dieses Gericht schon vom Bett aus bestellt habe: Vegi-Tantanmen mit Ramen, Auberginen, Ingwer und Wakame-Algen vom Zürcher Ikoo lassen mich einen richtig schlimmen Hangover vergessen. Oder mildern ihn zumindest enorm. Weiterer Pluspunkt: Kaum ein Liefergericht ist so schnell bei mir.» – Gloria, Co-Redaktionsleitung

Za Zaa (Basel)

«Mit libanesischem Essen wickelt man mich ziemlich leicht um den Finger. Wer dafür nicht extra rausgehen will, bestellt bei Za Zaa in Basel die vegane Mezze-Box, die locker zum Teilen inklusive Bauchweh reicht. Ohne Bauchweh funktioniert die Apéro-Box für eine bis drei Personen. Danach ist man noch fit genug, vom Sofa aufzustehen und das Haus nach dem Apéro wieder zu verlassen.» – Malin, Redaktorin Beauty

Chez Nhan (Zürich)

«Mein veganer Liebling: Eine Pho Saigon vom Chez Nhan, dem besten vietnamesischen Restaurant der Zwinglistadt. Die traditionelle Reisnudelsuppe wird nach originalem vietnamesischen Familienrezept mit frischen Zutaten wie Wasserspinat und Koriander hergestellt und beinhaltet kein Glutamat. Bei jedem Bissen fühle ich mich wie in den Ferien in Saigon, nur eben auf meinem Sofa in Zürich.» – Philippe, Video Producer

Nachbarsbox (Winterthur)

«Als Veganerin bin ich immer auf der Suche nach leckeren Plant-Based-Optionen. Die Nachbarsbox in Winterthur steht bei mir hoch im Kurs. Der Gartensalat mit beispielsweise hausgemachten Falafeln schmeckt wirklich wie frisch aus dem Garten. Bei grossem Hunger darf das Auberginen-Caponata im Taschenbrot mit Dörroliven, Rucola und veganer Aioli nicht fehlen.» – Barbara, Social Media Manager

Vegitat (Zürich, Basel und Luzern)

«Cigköfte werden traditionell eher aus gehacktem, rohen Rindfleisch zubereitet. Bei Vegitat gibt es eine vegane Version mit Bulgur und Walnusspaste sowie 21 verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Der einzige Nachteil, wenn man das Essen von Vegitat nach Hause bestellt? Der Schwatz mit den stets aufgestellten Mitarbeitenden fällt weg.» – Gloria, Co-Redaktionsleitung

Nooba (Zürich)

«Seit wir nicht mehr in der Innenstadt wohnen, ist es gar nicht so einfach mit dem Bestellen. Umso dankbarer bin ich für Lieferservices, die den Weg zu uns finden. Jetzt im Herbst liebe ich warme, spicy Gerichte noch mehr als sonst das ganze Jahr über. Nooba liefert ein mega feines Linsen-Daal oder auch ein Green Curry mit Tofu und Gemüse und extraviel Thai-Basilikum — zum Dessert noch ein Sakura-Mochi. Yuuummmy!» – Geraldine, Redaktorin Body & Soul

Kaisin (Zürich und Zug)

«Wenn ich Abwechslung auf dem Teller will, ist Kaisin genau die richtige Adresse. Dort gibt es Poké Bowls in allen Variationen – auch vegan. Besonders lecker ist das Planted Chicken und die grosse Auswahl an Toppings lässt keine Wünsche offen. Die perfekte Mahlzeit, wenn es schnell, lecker und gesund sein soll. Die Portionen sind auch echt grosszügig und halten lange satt!» –Johanna, Redaktorin Mode

Stricker's (Winterthur)

«An einem verkaterten Morgen ist der Hunger nach dem Ausschlafen gross. Meistens habe ich dann Lust, ausgiebig zu brunchen – Süsses und Salziges zu mischen. Im Stricker's in Winterthur gibt es eine super knusprige Rösti und das Stricker's Frühstück mit Hummus, marinierten Oliven und anderen Leckereien, ist auch vegan erhältlich. Für die Süssen unter euch: Das Porridge wird auf Anfrage mit Hafermilch zubereitet.» – Barbara, Social Media Manager

Welches ist dein veganes Lieblingsgericht zum Bestellen? Teile deinen Tipp mit der Community!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

48 Kommentare