OC Oerlikon: Vekselberg gibt seine Mehrheit ab
Aktualisiert

OC OerlikonVekselberg gibt seine Mehrheit ab

Der russische Grossaktionär Viktor Vekselberg gibt die Mehrheit im Aufsichtsgremium von OC Oerlikon ab.

Beim angeschlagenen Technologiekonzern sind für den Verwaltungsrat zwei zusätzliche unabhängige Vertreter nominiert. Nach deren Wahl wird sich der Verwaltungsrat von OC Oerlikon neu aus sieben Mitgliedern zusammensetzen, von denen vier als unabhängig gelten und drei die derzeit grösste Aktionärin, Vekselbergs Renova-Gruppe, vertreten. Die Aufgabe der Mehrheit im Verwaltungsrat ist eine Konzession des russischen Hauptaktionärs an die kreditgebenden Banken. Oerlikon hatte 2009 über eine halbe Milliarde Franken Verlust erlitten und tausende Stellen gestrichen. (20 Minuten)

Deine Meinung