Vorstoss: Velo-Parkplätze der Stadt Bern in Gefahr
Aktualisiert

VorstossVelo-Parkplätze der Stadt Bern in Gefahr

Die Velo-Parkplätze der Stadt Bern sollen neu auch für Motorräder zugänglich sein. Dies fordern mehrere Stadträte in einem Vorstoss und verärgern damit Linke und Pro Velo Bern.

von
Nathalie Jufer
Vorstoss: Töff auf Velo-Parkplatz.

Vorstoss: Töff auf Velo-Parkplatz.

Der Mangel an Velo-Parkplätzen in der Stadt Bern gilt als ständiges Ärgernis. Nun werfen auch noch Motorradbe­geisterte einen begehrlichen Blick auf die knappen Abstellplätze. «Gerade in den Sommermonaten ist es unglaublich schwierig, in Bern einen TöffParkplatz zu finden», so SVP-Stadtrat Werner Pauli. Mit seinem Anliegen wendet sich der leidenschaftliche Motorradfahrer nun an den Gemeinderat und fordert in einem Vorstoss unter anderem, Velo-Abstellplätze mit dem Vermerk «Für Motorräder gestattet» zu versehen.

Beim Moto Club Bern würde man eine solche Regelung befürworten: «Bereits heute müssen wir auf die Velo-Parkplätze ausweichen und eine Busse in Kauf nehmen», so Mitglied Paul Sommer.

Bei Pro Velo Bern sorgt die Idee hingegen für Empörung: «Das geht aus unserer Sicht absolut nicht», so Präsident Stefan Jordi. Im Gegenteil sollte man mit verstärkten Kontrollen die Motorradlenker büssen, die ihre Maschine rechtswidrig auf Velo-Abstellplätzen parkieren.

Auch Stadträtin Aline Trede (Grüne) hält nichts von Paulis Idee: «Das ist überhaupt keine Option.» Motorisierte Fahr­zeuge gehörten nicht in die Stadt und wenn, dann sollten sie zahlen.

Deine Meinung