Im grossen Stil: Velodieb in extremis: Erwischt
Aktualisiert

Im grossen StilVelodieb in extremis: Erwischt

Gestohlene Velos, Motorräder und Zubehör waren das Metier eines 29-jährigen Schweizer Diebes. Sein Diebesgut hat einen Wert von ungefähr einer halben Million Franken. Die Polizei musste gleich mit dem Sattelschlepper vorfahren, um das Diebesgut zu konfiszieren.

Die St. Galler Polizei nahm den mutmasslichen Dieb, der aus dem Zürcher Oberland stammt, Ende Januar fest und setzte ihn in Untersuchungshaft. Er steht unter Verdacht, seit Jahren bei Mittel- und Berufsschulen sowie bei Bahnhöfen in der ganzen Deutschschweiz zugeschlagen zu haben.

Er stahl mutmasslich Velos und Motorräder. Zudem soll er Helmfächer aufgebrochen und daraus Motorradutensilien und Wertgegenstände gestohlen haben. Bei der Hausdurchsuchung trauten die Polizisten ihren Augen nicht. Zwei Dutzend Beamte waren damit beschäftigt, das Diebesgut von Zürich nach St. Gallen zu bringen.

Sie beschlagnahmten laut Communiqué unter anderem: 250 Paar Handschuhe, 250 Felgen und 120 neue Pneus für Mountain-Bikes, 100 Motorradjacken, 60 Motorradhosen, 170 Fahrzeugausweise für Motorräder, 70 Führerausweise, 70 Helme, 30 Mountain-Bikes, drei Motorräder und mehrere Kisten mit zum Teil teuren Ersatzteilen.

(sda)

Deine Meinung