Aktualisiert 15.07.2020 15:28

Verkehrsunfall in Bonstetten ZHBagger überrollt Velofahrer – tot

In Bonstetten ist ein Velofahrer tödlich verletzt worden. Der 70-Jährige war an einer Kreuzung unter einem Radbagger geraten.

von
Karin Leuthold
1 / 4
In Bonstetten ZH ist es am 15. Juli 2020 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Velofahrer wurde dabei von einem Bagger überrollt. Der Mann starb kurz danach im Spital.

In Bonstetten ZH ist es am 15. Juli 2020 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Velofahrer wurde dabei von einem Bagger überrollt. Der Mann starb kurz danach im Spital.

BRK
Der Velofahrer war mit auf der Dorfstrasse Richtung Stationsstrasse unterwegs. An der Kreuzung hielt er vor einem auf Rot stehenden, temporären, Baustellenlichtsignal an.

Der Velofahrer war mit auf der Dorfstrasse Richtung Stationsstrasse unterwegs. An der Kreuzung hielt er vor einem auf Rot stehenden, temporären, Baustellenlichtsignal an.

BRK
Von hinten näherte sich ein Radbagger. Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Velofahrer unter ein Rad der Baumaschine und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Von hinten näherte sich ein Radbagger. Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Velofahrer unter ein Rad der Baumaschine und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

BRK

Kurz nach 11 Uhr fuhr ein 70 Jahre alter Mann in Bonstetten mit seinem Velo auf der Dorfstrasse Richtung Stationsstrasse. Nach bisherigem Ermittlungsstand hielt er vor einem auf Rot stehenden, temporären, Baustellenlichtsignal an. Von hinten näherte sich ein Radbagger. Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Velofahrer unter ein Rad der Baumaschine und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Verletzte mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance in ein Spital geflogen. Dort erlag der Mann seinen Verletzungen.

Der genaue Unfallhergang ist nicht bekannt. Er wird durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal / Albis, abgeklärt.

Wegen des Unfalls musste Kreuzung Dorf- Stationsstrasse für vier Stunden gesperrt werden. Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Affoltern a.A. die Feuerwehr Unteramt, ein Rettungswagen des Spitals Limmattal, das Forensische Institut Zürich sowie der zuständig Staatsanwalt im Einsatz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.