Dübendorf ZH: Velofahrer prügelt Opa nieder
Aktualisiert

Dübendorf ZHVelofahrer prügelt Opa nieder

Ein 82-Jähriger hat in Dübendorf zwei Velofahrer auf ein Fahrverbot hingewiesen. Es kam zum Streit. Der alte Mann stürzte – und wurde lebensgefährlich verletzt.

Ein 82-jähriger Fussgänger ist am Mittwochmorgen bei einer Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt worden. Der betagte Mann machte kurz vor 7 Uhr am Glattuferweg einen Spaziergang. Als ihm zwei Velofahrer entgegenkamen, wies er sie darauf hin, dass Radfahren auf diesem Weg eigentlich verboten sei.

Dies brachte einen der Velofahrer derart in Rage, dass er auf den Spaziergänger losging. Es kam zu einem Gerangel. Der Radfahrer schlug den Rentner heftig gegen den Kopf. Der Attackierte stürzte zu Boden. Die Velofahrer fuhren weiter, während sich das Opfer aufrappelte und heimging.

Im Laufe des Tages verschlechterte sich aber sein Zustand derart, dass eine Hospitalisierung nötig wurde, wie es in der Mitteilung heisst. Im Spital stellten die Ärzte lebensgefährliche innere Verletzungen fest.

Der Hergang der Auseinandersetzung ist noch nicht ganz klar. Die Polizei hofft gemäss einem Sprecher, dass sich die Velofahrer melden, sobald sie von den schwerwiegenden Folgen des Streits erfahren. (sda)

Deine Meinung