Aktualisiert 16.08.2019 13:40

Zur Rede gestelltVerärgerter Fan reist Ronaldo 7500 km nach

In Südkorea spielte der Portugiese trotz Versprechen nicht. Darum reiste Kwak Ji-hyuk bis nach Schweden.

von
dpa

Ein südkoreanischer Fussball-Fan ist offenbar 7500 km bis nach Schweden gereist, um Superstar Cristiano Ronaldo wegen dessen Verzicht auf einen Einsatz bei einem Testspiel in Seoul zur Rede zu stellen. Auf einem Youtube-Video, das bereits mehr als drei Millionen Mal angeklickt wurde, dokumentierte Kwak Ji-hyuk seine vergeblichen Versuche, eine Reaktion Ronaldos zu erhalten.

Der portugiesische Stürmer von Juventus Turin reagierte aber weder auf Kwaks englische Frage («Warum hast Du in Korea nicht gespielt?») noch auf dessen Plakat. Juventus gastierte in der vergangenen Woche in Stockholm für ein Testspiel gegen Atlético Madrid.

Sammelklage gegen Veranstalter

Ende Juli hatte Ronaldo entgegen einer angeblichen vertraglichen Abmachung bei einem ausverkauften Testspiel von Juventus gegen eine südkoreanische Auswahlmannschaft vor 63 000 Zuschauern in Seoul nicht auf dem Platz gestanden. Das hatte in Südkorea für grosse Verärgerung gesorgt. Die südkoreanische Liga forderte bereits eine Entschuldigung vom Club. Mehr als 2500 enttäuschte Fans hätten zudem eine Sammelklage initiiert, die sich gegen den Veranstalter The Festa richtet.

Laut einem Bericht des koreanischen Fernsehsenders SBS hätte sich Juventus verpflichtet, dass Ronaldo bei dem Freundschaftsspiel mindestens 45 Minuten spielen und ein Fan-Treffen abhalten sollte. Beide Abmachungen sind nicht eingehalten worden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.