Verband streicht Rekordzeit von Alex Wilson aus der Jahresweltbestenliste
Publiziert

Ist die Zeit also ungültig?Verband streicht Wilsons Rekordzeit aus der Jahresweltbestenliste

Noch immer wird gewerweisst, ob der Schweizer Sprinter Alex Wilson einen neuen Europarekord aufgestellt hat. Der Leichtathletikverband scheint seine Entscheidung getroffen zu haben.

von
Adrian Hunziker

Hier soll Wilson Europarekord gerannt sein.

Darum gehts

  • Alex Wilson soll vor drei Tagen 9,84 s über 100 m gelaufen sein.

  • Der Sprinter war ob der Zeit selber geschockt.

  • Nun scheinen sich die Anzeichen zu verdichten, dass die Zeit nicht korrekt ist.

  • Der Leichtathletik-Verband hat seine Zeit gestrichen.

Sind sie nun ein neuer Europarekord, die 9,84 Sekunden von Alex Wilson über 100 m oder eben doch nicht? Der Sprinter hatte seine Zeit bei einem Meeting in Atlanta selber nicht glauben können. Von Doping wollte der 30-Jährige nichts wissen, er sieht seine neuen Schuhe als Geheimwaffe.

Lief Alex Wilson wirklich Europarekord?

Lief Alex Wilson wirklich Europarekord?

Marc Schumacher/freshfocus

Nun hat es aber den Anschein, dass seine Zeit offiziell doch nicht anerkannt wird. Denn drei Tage nach dem Meeting hat der internationale Leichtathletikverband World Athletics Wilsons Zeit aus der Jahresweltbestenliste gestrichen.

Zudem kursiert im Netz ein Video, das zeigen soll, dass Wilson bei 9,84 Sekunden noch gar nicht im Ziel angekommen war. Früh hatte schon Trainer-Guru Rana Reider gegen den Schweizer geschossen und behauptet, die Zeit könne unmöglich stimmen.

Noch ist nicht klar, ob Wilson an den Olympischen Spielen in Tokio über 100 m an den Start gehen wird. Sein Fokus liege auf den 200 m, schreibt das SRF. Die Sommerspiele beginnen in zwei Tagen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

14 Kommentare