Oklahoma: Verdächtige gestehen Morde an Schwarzen
Aktualisiert

OklahomaVerdächtige gestehen Morde an Schwarzen

Am Freitag haben zwei Männer in Oklahoma das Feuer eröffnet und dabei drei Afroamerikaner getötet und zwei verletzt. Jetzt haben die beiden Verdächtigen ihre Taten offenbar zugegeben.

Deon Tucker (links), wurde bei den Schüssen verletzt.

Deon Tucker (links), wurde bei den Schüssen verletzt.

Nach einer Reihe von Anschlägen auf Afroamerikaner im US-Staat Oklahoma haben die beiden Verdächtigen ihre Taten offenbar gestanden. Das geht aus Polizeiunterlagen hervor, die der Nachrichtenagentur AP am Montag vorlagen.

Die beiden Männer sollen am Freitag in einem Viertel der Stadt Tulsa das Feuer eröffnet und dabei drei Menschen getötet und zwei weitere schwer verletzt haben. Das Motiv für die Angriffe könnte gewesen sein, dass der Vater eines der Verdächtigen vor zwei Jahren von einem Schwarzen erschossen worden sei, teilte die Polizei mit. (dapd)

Deine Meinung